5 Strategien, wie Geldausgeben dich glücklicher macht

 

» Geld macht nicht glücklich? Wenn du das Richtige damit anstellst, vielleicht doch. Hier sind 5 Tipps, mit denen du dein Geld wirksam in dein Glück investierst. «

Wenn du denkst, mit Geld kann man sich kein Glück kaufen, dann gibst du es vermutlich nur für die falschen Dinge aus.

Denn es gibt Wege, mit denen du durch Geldausgaben tatsächlich glücklicher werden können, wie Forscher der positiven Psychologie belegen konnten.

Hier im Artikel findest du 5 Möglichkeiten, wie du durch Geldausgeben glücklicher werden kannst.

1. Sich schöne Erlebnisse kaufen 

Wer kennt das nicht? Du bist frustriert – und das Einzige, was jetzt noch hilft, ist Einkaufen.

Sie denkt sich: „Ich kauf mir ein neues Paar Schuhe – die machen mich glücklich.“

Er denkt sich: „Das neue Smartphone hole ich mir jetzt – dann geht es mir wieder gut.“

„Das gönne ich mir, weil ich es mir wert bin.“

Glück_Konsum_Lebensfreude_transpDen Erfolg dieser Strategie erkennst du an deinem überfüllten Schuhregal oder an dem rumliegenden Technikspielzeug.

Aber: Das Glücksgefühl hält nicht lange an. Die Freude verpufft im Nu und wieder braucht es etwas Neues.

Besser wäre es deshalb, Geld für schöne Erlebnisse auszugeben, zusammen mit Freunden oder dem Partner.

Wenn ich organisiert und produktiv wäre, dann wäre ich gefährlich. Ja, was wäre alles in meinem Leben möglich, wenn ich meine Energie und Kraft auf die für mich wichtigen Themen lenken könnte? Organisiert sein. Produktiv sein. Mein Zeug souverän auf die Reihe bekommen: Training Selbstorganisation.

Schöne Erlebnisse wirken auf das Wohlempfinden viel nachhaltiger als rein materieller Konsum. Forscher fanden unter anderem drei Gründe, warum:

  1. Erlebnisse lassen sich schwerer vergleichen als materielle Dinge wie das Auto, das Haus oder die neuen Schuhe.
  2. Wir erinnern uns besser an selbst Erlebtes. Mit jeder Erinnerung tauchen wir in Gedanken wieder in das schöne Ereignis ein und fühlen uns glücklicher.
  3. Erlebnisse sind sehr individuell, darüber lässt sich besser erzählen und es ist interessanter.

Außerdem fördert gemeinsam Erlebtes die Beziehung zu anderen Menschen.

Einladung zur Selbstreflexion: Was wäre für dich ein tolles Erlebnis?

2. Den Einkauf verzögern und die Vorfreude verlängern

Wer einen Einkauf bewusst verzögert, steigert damit die Vorfreude. Das macht glücklicher.

Glück_Einkauf_verzögern_transpBei Kindern kannst du diese Vorfreude noch gut erkennen, z. B. wie sie sich auf das lang ersehnte Geschenk freuen oder endlich der erste Schultag näher rückt.

Warum nicht!?
Bestelle dir doch kostenlos mein fröhliches 10 Schritte Programm für mehr Liebe, Glück, Zufriedenheit und ein bisschen Wohlstand.

Uns Erwachsenen suggeriert die Werbung genau das Gegenteil.

  • „3-2-1-meins“ oder der „Ein-Klick-Einkauf“, alles ist sofort zu haben.
  • „Wenn ich es jetzt will, soll es sofort da sein.“

Das nimmt einem die Vorfreude, und so wird viel Zeit und Potential für Glücksgefühle verschenkt.

Die Steigerung ist übrigens, jetzt zu kaufen und erst später zu bezahlen. So schiebt sich die schmerzhafte Bezahlung in die Zukunft. Die Freude ist schon verflogen – und jetztnoch die offene Rechnung, das macht ein ungutes Gefühl.

Vielleicht willst du es selber mal ausprobieren?

Einladung zur Selbstreflexion: Welchen Einkauf willst du bewusst verzögern, um so mehr Vorfreude zu spüren?

3. Zeit kaufen

In unserer komplexen Welt kannst du nicht alles selber machen. Dafür fehlen jedem von uns nicht nur bestimmte Fähigkeiten, sondern vor allem auch die Zeit.

Manchmal ist es die lästige Steuererklärung, die viel Zeit in Anspruch nimmt, ein andermal die ewige Suche nach dem günstigsten Produkt, nur um ein paar Euro zu sparen.

Immer geht dabei viel Lebenszeit verloren.

Dabei machen manche Menschen Steuersachen so gerne, dass sie sogar beruflich damit zu tun haben.

Sie sind die Experten und mögen ihre Tätigkeit, hoffentlich.

Wieso also sich nicht Freizeit kaufen, indem unangenehme oder zeitaufwändige Tätigkeiten delegiert werden?

Aber wann ist es eigentlich sinnvoll, Aufgaben zu delegieren?

Hier einige Fragen, die du dir stellen kannst:

  • Macht mir die Tätigkeit Spaß?
  • Kann sie jemand anderes besser und schneller erledigen als ich?
  • Was sind die Vorteile, wenn ich es selber mache? Selbstbestätigung, Lob, neues Wissen …

Eine Möglichkeit wäre noch, sich selber einen Wert für die eigene Lebenszeit festzulegen.

Angenommen, meine Lebenszeit ist mir 30,– Euro die Stunde wert.

Das wäre eine konkrete Zahl, anhand derer leichter zu entscheiden ist, welche Aufgaben man abgeben sollte.

Nehmen wir mal 10 Stunden für die Steuererklärung, was eher wenig ist.

  • Steuerprogramm auswählen und besorgen
  • Am PC installieren
  • Einarbeitung in die Software
  • Recherche aktueller und relevanter Steuerthemen
  • Ausfüllen der Steuererklärung
  • Prüfen und Verstehen der Berechnungen
  • Elektronisches Versenden an das Finanzamt
  • Steuererklärung ausdrucken und versenden

Benötige ich für die Steuererklärung zehn Stunden, wäre das ein Wert von 300,– Euro.

Wenn es aber doch der Steuerprofi für weniger als 300,– Euro erledigt, dann kann es sich sehr lohnen, ihn das machen zu lassen.

Die frei gewordene Zeit kannst du jetzt auch für glückssteigernde Aktivitäten nutzen.

Wobei verschwendest du Lebenszeit, nur um einige Euros zu sparen?

Einladung zur Selbstreflexion: Wo in deinem Leben kannst du dir Zeit kaufen?

4. Geben ist seliger als Nehmen

Wer sein Geld für andere Menschen ausgibt, steigert sein Glücksempfinden, das wurde durch Studien bestätigt.

  • Spende an bedürftige Personen
    Menschen Geld zu geben, die es dringend gebrauchen können, macht glücklich.
    Es muss nicht gleich die große internationale Spendenorganisation sein. Sicher gibt es auch in der Nachbarschaft Möglichkeiten, Gutes zu tun, indem man Geld gibt.
  • Anderen Geschenke machen
    Statt sich selber mit Geschenken zu belohnen, macht es mehr Sinn, andere damit zu beglücken. Freunden oder dem Partner eine kleine Freude zu bereiten, steigert unser Glücksempfinden. Besser wirken übrigens mehrere kleine Geschenke als ein großes.
  • Lade deine Freunde ins Restaurant ein
    Gehst du regelmäßig mit der gleichen Gruppe ins Restaurant und jeder zahlt für sich die Rechnung? Sinnvoller wäre es, wenn abwechselnd einer die ganze Rechnung übernimmt.
    Warum? Der Spender freut sich, weil er seinen Freunden ein Essen spendiert. Die anderen freuen sich über den Gratis-Restaurantbesuch. Die Freude der vielen Gratis-Einladungen wiegt den „Schmerz“ des einmaligen Zahlens auf.

Einladung zur Selbstreflexion: Wem könntest du jetzt mit einem kleinen Geschenk eine Freude machen?

5. Geld in die eigene Weiterentwicklung investieren

Neues zu lernen, zahlt sich immer aus.

Egal, ob privat oder beruflich. Es fühlt sich gut an, Bescheid zu wissen.

Und natürlich macht es auch Sinn, Geld in Persönlichkeitsentwicklung zu investieren. Wie viel glücklicher wärest du wohl, wenn du einen Weg fändest, mit deinen Problemen konstruktiv umzugehen? Wenn du mehr Selbstvertrauen hättest? Oder deine Beziehung durch ein Paarcoaching deutlich verbessern könntest?

Einladung zur Selbstreflexion: Wo möchtest du dich weiterentwickeln? Welcher Schritt wäre als Nächstes zu tun?

Geld ausgeben hilft, um glücklicher zu werden. Man muss es nur für die richtigen Dinge ausgeben.

Hat dich der eine oder andere Punkt angesprochen?

Warum nicht jetzt gleich mit dem ersten Schritt beginnen und ausprobieren, wie es sich anfühlt, glücklicher zu sein?

Auch interessant!
Filter by
Post Page
Persönlichkeitsentwicklung Glück & Lebensfreude
Sort by
Wie findest du diesen Beitrag? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66)
Loading...

Ein kleiner Kurs in Liebe und Wohlstand

Lerne die 10 Schritte, mit denen du auf vernünftige Art zu mehr Liebe und Wohlstand kommst.