Übereifrig

 

» Eifrig suchen viele von uns nach Innerem Frieden oder dem Glück. Diese Geschichte spricht davon, wie schwer wir es uns dabei oft selbst machen. «

Ein junger Schüler war für seinen besonderen Eifer bekannt. Er meditierte Tag und Nacht und wollte seine Übungen nicht einmal zum Essen oder Schlafen unterbrechen.

So wurde er immer dünner und dünner und auch die Erschöpfung nahm zu.

Der Meister rief ihn zu sich und riet ihm, langsamer vorzugehen und nicht zu viel von sich zu verlangen. Das aber wollte der Schüler nicht hören.

“Warum hast du es so eilig?” fragte ihn da der Meister.

“Ich strebe nach Erleuchtung.” sagte der Schüler. “Da habe ich keine Zeit zu verlieren.”

“Und woher weißt du, dass die Erleuchtung vor dir läuft, so dass du ihr hinterherlaufen musst?” fragte ihn der Meister. “Es könnte doch auch sein, dass sie hinter dir ist und dass du nichts weiter tun musst, als stillzustehen…”

Nach Feldman/Kornfield: “Stories
of the Spirit”, leicht umgeschrieben

 

Wie findest du diesen Beitrag? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59)
Loading...

Deine Frage oder Mitteilung

Ein kleiner Kurs in Liebe und Wohlstand

Lerne die 10 Schritte, mit denen du auf vernünftige Art zu mehr Liebe und Wohlstand kommst.

Echt jetzt!?

Ja, sorry. Ich wollte nicht, dass du das verpasst.

Ich habe ein eBook geschrieben mit 9 Prinzipien, die dein Leben auf die beste Art und Weise auf den Kopf stellen können.