Selbsttest: Wie kritikfähig bist du?

 

» Wie gut kannst du mit Kritik umgehen? Siehst du Kritik als Chance oder als Angriff? Hier kannst du den Selbsttest machen… «

Wie heißt es so schön: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Deshalb haben wir dir hier einen kurzen Selbsttest erstellt, mit dem du überprüfen kannst, wie es um deine Kritikfähigkeit bestellt ist.

Ich nehme Kritik NICHT persönlich und fühle mich bei Kritik NICHT als ganzer Mensch angegriffen
-Ich trage Kritik oft noch tagelang mit mir herum
-Ich suche Ausreden, wenn ich einen Fehler gemacht habe
Ich bin mir dessen bewusst, dass Kritik auch nur eine Meinung eines anderen Menschen ist
Ich bin bereit, mein eigenes Verhalten in Frage zu stellen
-Andere dürfen nicht bemerken, dass ich auch Fehler mache
Ich kenne meine Stärken und Schwächen und weiß Kritik deswegen gut einzusortieren
Kritik von meinem Partner ist für mich eine gute Gelegenheit zu gucken, ob ich mich verändern möchte
-Wenn ich kritisiert werde, habe ich den Impuls, “zurückzuschlagen”
Ich empfinde Kritik grundsätzlich als nützlich, weil ich mich auch verbessern will
-Wenn ich kritisiert werde, rechtfertige ich mich
-Wenn ich kritisiert werde, mache ich dicht
Ich bin mir dessen bewusst, dass Menschen aus verschiedenen Gründen kritisieren, weil sie helfen wollen, aber auch oft aus Berechnung, Neid oder Boshaftigkeit
-Kritisiert mich ein Freund oder eine Freundin, bin ich verletzt
Wenn ich für meine Arbeit kritisiert werde, ist das eine gute Gelegenheit, besser zu werden
-Wenn ich einen Fehler gemacht habe, habe ich Angst, ihn zuzugeben
Ich kann mir aus Kritik die hilfreichen Teile heraussuchen
Kritik von Freunden kann ich gut annehmen
-Wenn jemand anderes einen Fehler macht, ist es mir wichtig, ihn oder sie darauf hinzuweisen
Ich bin mir dessen bewusst, dass Kritik oft auch nur eine Projektion der Themen, Schwächen, Erwartungen des Kritikers in mich hinein ist
-Wenn ich für meine Arbeit kritisiert werde, fühle ich mich unzulänglich
-Wenn mein Partner mich kritisiert, kränkt es mich
Ich schaue eher mit einem nüchternen, analytischen Blick auf Kritik
Ich erwarte von mir NICHT, dass ich perfekt und fehlerfrei bin
-Häufig beschleicht mich das Gefühl, meinen Kollegen oder meinem Chef gegenüber etwas Falsches gesagt zu haben
Ich darf Fehler machen
Bevor ich Kritik ernst nehme, schaue ich erst einmal, von wem sie kommt

Dir fällt es schwer, kritisiert zu werden

Du weißt es wahrscheinlich schon: Du hast Schwierigkeiten, mit Kritik umzugehen. Es ist nicht schön, dieses Feedback zu bekommen. Aber es hilft dir, dich selbst besser kennen zu lernen. Außerdem lässt sich viel dafür tun, kritikfähiger zu werden.

Wichtig ist, dass du erst einmal Verständnis für dich aufbringst. Denn wenn wir nicht kritikfähig sind, hat das meist gute Gründe. Vielleicht bist du in längeren Phasen deines Lebens viel kritisiert worden, sodass du dazu neigst, jede Art von Kritik als Angriff zu werten. Dann ist es eine ganz natürliche Reaktion, sich erst einmal zu verteidigen oder einen Gegenangriff zu starten. Oder die Kritik trifft einen wunden Punkt. Etwas, das dir peinlich ist oder das du an dir selbst nicht magst. Auch dann ist es nicht leicht, gelassen zu bleiben. Vielleicht fällt es dir auch schwer, zu glauben, dass du trotz deiner Schwächen und Fehler gemocht wirst. Denn dann interpretiert man jedwede Kritik leicht als einen Angriff auf die eigene Persönlichkeit. Du siehst, für mangelnde Kritikfähigkeit gibt es viele nachvollziehbare Gründe. Das Wichtigste ist aber, dass du lernen kannst, anders und besser mit Kritik umzugehen.

Machen dir bewusst:

Es ist in Ordnung, Fehler zu machen. Du hast vielleicht einen Fehler gemacht, aber du bist nicht der Fehler. Ist dir das immer öfter bewusst, fällt es dir leichter, der Kritik des anderen wirklich zuzuhören. Und du kannst dich entscheiden, ob du die Kritik annehmen möchtest oder nicht. Oftmals steckt in der Kritik eines anderen nämlich eine große Chance, etwas über sich selbst zu erfahren.

Wenn du also das nächste Mal kritisiert wirst, frage dich:

  • Was genau kritisiert der andere hier an mir. Welches Verhalten?
  • Steckt in der Kritik ein nützlicher Hinweis, den ich in Zukunft berücksichtigen möchte, um mein Leben einfacher, besser und schöner zu machen? Oder geht es um eine unsachliche Kritik, bei der ich als Person angegriffen werde? Dann brauchst du die Kritik nämlich nicht anzunehmen und kannst dich innerlich von ihr distanzieren.

Deine Kritikfähigkeit hat Potenzial zum Wachsen

Im Großen und Ganzen kommst du mit Kritik zurecht. Dir ist bewusst, dass Kritik nicht bös gemeint sein muss. Im Gegenteil: Oftmals kann sie auch sehr hilfreich sein. Dennoch wirft es dich öfters aus der Bahn, wenn du kritisiert wirst. Es fällt dir vielleicht oft nicht leicht, dem Kritiker in Ruhe bis zum Ende zuzuhören. Du hast vielleicht auch den Eindruck, als Person abgewertet zu werden. Wenn du kritisiert wirst, ist dir das unangenehm. Deswegen versuchst du manchmal dich zu rechtfertigen oder schlägst eventuell verbal zurück.

Wenn du dich von Kritik weniger aus der Bahn werfen lassen möchtest, versuch dir Folgendes bewusst zu machen:

Du entscheiden selbst, wie du mit Kritik umgehst. Oftmals stecken in kritischen Bemerkungen sehr nützliche Hinweise, die einem das Leben auch erleichtern können. Es lohnt sich also, anderen zuzuhören. Unsachliche Kritik oder Kritik, die du nicht annehmen möchtest, brauchst du auch nicht anzunehmen.

Wenn du das nächste Mal kritisiert wirst, sag dir vielleicht:

  • Ich muss nicht perfekt sein. Ich darf Verbesserungspotenzial haben.
  • Was kann ich hier Nützliches und Hilfreiches über meine Verbesserungsmöglichkeiten erfahren?
  • Bin ich anderer Meinung? Ist die Kritik unsachlich? Werde ich vielleicht sogar als Person angegriffen? Dann brauche ich die Kritik nicht anzunehmen.

Du bist kritikfähig

Herzlichen Glückwunsch! Du hast das, was man eine gesunde Kritikfähigkeit nennen kann. Du kennst deine Stärken und Schwächen und kannst damit umgehen, wenn andere dich auf einen Fehler hinweisen. Du weißt, dass du nicht perfekt bist und es auch nicht sein musst. Kritik anderer nimmst du als Feedback. Du weißt, dass es deine Entscheidung ist, wie du mit Kritik umgehst. Wenn es dir sinnvoll erscheint, nimm die Kritik zum Anlass, dein Verhalten zu ändern. Wenn der andere in deinen Augen Unrecht hat, lässt du ihm seine Meinung. Unsachliche Kritik prallt an dir ab, weil du weißt, dass unsachliche Kritik oft mehr über den Kritiker aussagt als über dich.

Wie findest du diesen Beitrag? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (103)
Loading...