Wie du kleine (und große) Dinge in deinem Leben dauerhaft positiv änderst

Damit du dich morgens immer öfter auf deinen Tag freuen kannst …

Der erste Schritt: Verstehen, wie du ein Veränderungsprojekt, ein Lernprojekt, ein Vorhaben mit Freude und Spaß durchhältst, wie du es durchziehst und dann die Früchte deiner Anstrengung jeden Tag genießen kannst.

Denn Durchhalten ist am Anfang nahezu immer das fehlende Glied in der Kette.

Video 1

Im ersten Video erfährst du:

Warum 9 von 10 Veränderungs- und Lernprojekte scheitern (es liegt nicht an deiner Willenskraft!)

Welche eine Sache du brauchst, um nahezu alles durchziehen zu können.

Warum deine Motivation am Anfang eher schädlich ist

Video 2

Im diesem Video erfährst du:

Wie das mit der Veränderungsfreude genau funktioniert?

Welche 3 anderen Dinge du auch zwingend berücksichtigen musst, um ein Veränderungsprojekt dauerhaft durchzuziehen

Warum Bewusstheit so viel wichtiger ist, als Willenskraft

Video 3

In diesem Video: Worum geht es in meinem neuen Projekt. Und wie es dir dabei helfen kann, kleinere und größere Dinge in deinem Leben positiv zu verändern.

Hier an dieser Stelle einen Button zu den Detailinformationen und zur Anmeldemöglichkeit zum …

Deine Anmerkungen und Fragen

Wenn du Anmerkungen oder Fragen dazu hast, kannst du sie hier loswerden. 

Ich beantworte jede Anmerkung und jeden Kommentar.

76 Gedanken zu „Happy Transformation Club“

  1. Das ist clever, so schön auf die Folter spannen.
    Ich habe da drei projekte für
    2022
    1. Meine Bücher verkaufen (ich habe ungefähr 1200 Stück zu verkaufen, und im Jahr 2021 habe ich ungefähr 20 (!!!) verkauft
    2. mein Buch fertig schreiben (Roman) – ich habe schon den größten Teil geschrieben, aber manchmal weiß ich nicht weiter – und BEKANNT MACHEN (= verkaufen)
    3. Kilos abnehmen (genaue Menge angeben, nicht schwammig! also 10 Kilo)
    Tja (Seufz!)

    Ein schönes gesundes Jahr wünscht
    Maria (aus Luxemburg)


    Ralf schreibt: Liebe Maria, ein bisschen Spannung ist doch schön .-) Schöne Projekte hast du. Und um Bücher zu verkaufen nutze ich https://www.momox.de. Einfacher gehts nicht.

  2. Hallo Ralf,
    da hast Du mit Deinem neuen Thema bei mir genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Mein Ziel für 2022 ist – neben einigen konkreten Projekten – mehr Freude und Leichtigkeit in meinen Alltag zu bekommen, denn der von Dir oben beschriebene Schmerz ist mir nur zu bekannt und vertraut und dominiert leider Vieles.
    Ich bin also gespannt, wie es hier weitergeht.
    Sandra


    Ralf schreibt:Liebe Sandra, danke schön. Und Freude und Leichtigkeit sind der richtige Weg. Wenn man es nicht mit Trägheit und Bequemlichkeit verwechselt. Was auch mir immer mal wieder passiert 🙂

  3. Lieber Ralph

    Echt cool gemacht… und wie bekomme ich nun das Fortsetzungsvideo?
    Herzlichen Gruss
    Barbara


    Ralf schreibt: Liebe Barbara, Danke. Und das Fortsetzungsvideo wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Der Newsletter weist dir den Weg 😀

  4. Ich suche nach einer Unterstützung vom Rauchen loszukommen und denke, diese könnte mir zusätzlich helfen. Ich hoffe, dass es weitergeht und das zweite Video bald zu sehen ist.
    Lieben Gruß
    Cornelia


    Ralf schreibt: Hey Cornelia, ui, Rauchen ist eine harte Nummer. Aber machbar, über das Mindset und neue Gewohnheiten. Wichtig beim Loslassen von Dingen ist immer, das andere Dinge an die Stelle treten müssen, damit kein Loch entsteht, das sich automatisch wieder mit dem Alten füllt. Aber dazu später mehr.

  5. Frohes Neues, lieber Ralf!
    Das hast Du richtig gut gemacht und ich freue mich sehr auf mehr! Auch ich habe mir für das vor uns liegende Jahr viel vorgenommen. Über allem steht für mich das Betreten dieses berühmt-berüchtigten Raumes zwischen Reiz und Reaktion, aka Bewusstheit 😉 . Immer wieder und immer öfter.
    Ich bin total gespannt, wie es hier bei Dir weitergeht. Alles Liebe und einen guten Start ins Jahr 2022!


    Ralf schreibt: Hallo Daniela, danke schön und auch für dich ein schönes Neues. Und Bewusstheit, Achtsamkeit, bei mir sein. Ein großer Schlüssel zum Glück. Sehr erstrebenswert. Und letztlich auch ein Satz von Gewohnheiten, den du trainieren kannst. Sehr schön.

  6. Hallo Ralph,
    das bisher Gelesene oder Gehörte macht wirklich Lust auf mehr…
    Bin sehr gespannt, wie es weiter geht

    Liebe Grüsse und “frohes Neues”
    Adrian


    Ralf schreibt: Hey Adrian, das freut mich. Ich bin auch gespannt. Denn was ich hier tue ist Work in Progress, der auch von Euch allen mitbestimmt wird. Insofern lasst uns schauen, wo es hin geht 🙃

  7. Na, dann nach einem Tag Entzug bei The Daily Way kommt wieder ein neuer Impuls. Du machst uns neugierig und das kitzelt dann.
    Was ich machen möchte? Mein Bewegungsprogramm zu optimieren, dass ich die kleinen Erfolge, die ich beim Neu laufen lernen, schon erzielt habe, in dauerhafte Erfolge verwandele, einfach weil mir die Bewegung gut tut und mein Gehirn dann registriert, dass die Muskeln, Gelenke, Sehnen, Faszien uns was es da sonst noch so gibt, wirklich gebraucht werden in meinem Leben.


    Ralf schreibt: Liebe Roswitha, meine treue Seele. Sport und Bewegung sind so wichtig. Während ich früher immer am “Geist” arbeiten wollte, merke ich heute immer mehr, dass so viele Wege über den Körper laufen. Viel Erfolg bei deinem Weg zu mehr Beweglichkeit.

  8. Vielen Dank, Ralf!
    Ich glaube, du hast Recht, die Freude muss den Schmerz dauerhaft übertreffen. Sonst geht der Glaube an das Warum verloren. Ich denke, dass Gewohnheiten und eine neue Selbstidentität auch für die Dauerhaftigkeit wichtig sind. Wobei ich vor der Änderung des Selbstbildes/Selbstverständnisses den meisten Respekt habe. Vielleicht hast du da noch Tipps?
    Du kannst die Dinge so schön einfach und sachlich erklären!
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg!
    Auf in neues 2022!


    Ralf schreibt: Moin Evelyn, das sieht du genau richtig. Gerade das Thema Identität ist zentral bei dem, was ich vorhabe. Der einfachste Weg zur Veränderung ist, in einem Bereich deines Lebens ein neuer Mensch zu werden also einen neuen Normalzustand zu schaffen. Danke für deine guten Wünsche und viele guten Wünsche zurück.

  9. Hallo, Ralf- möge dein Jahr voller Inspiration und Lebensfreude sein-danke, dass du uns immer wieder die Früchte
    dessen mitteilst!
    Ich möchte mir treu bleiben, mein Gewicht etwas senken und halten, meine Umgebung und mein Leben „entrümpeln“ und mich in gewaltfreier Kommunikation verbessern. Mit viel Elan gings/geht’s los- danke für die Unterstützung!
    Liebe Grüße Sieglinde


    Ralf schreibt: Liebe Sieglinde, Danke schön. Und auch schöne Ziele, die du hast. Ich wünsch dir die Entschlossenheit und Dauerhaftigkeit, um alles bestens umzusetzen.

  10. Lieber Ralf,
    dir und deinem Team ein glückliches Neues Jahr!
    Super Thema zur richtigen Zeit. Gut, dass du gleich zu Beginn erklärst, dass es nicht nur an der fehlenden Motivation oder Durchhaltevemögen liegt.
    Ich freue mich ganz arg auf mehr.
    Rebecca


    Ralf schreibt: Hey Rebecca, danke schön. Für dich auch. Und ja, Motivation wird überbewertet, Willenskraft auch, Durchhalten, Veränderungswille, Achtsamkeit und Bewusstheit sind viel eher der Schlüssel. Du wirst sehen …

  11. Lieber Ralf,
    Ja, es ist auch mein Thema, warum schaffe ich es nicht endlich den Weg der Gesundheit zu gehen. Ich habe die Zeit zwischen den Jahren Revue passieren zu lassen. Und der Mechanismus war seit Jahren der Gleiche! Das erste Halbjahr bin ich gut dabei, mache Sport, nehme ab ( meistens meine Themen) und ab Sommer geht es dann wieder los, ich nehme wieder zu usw. und Weihnachten bin dann wieder an dem Punkt, wo ich gestartet bin oder wie dieses Jahr sogar noch schlimmer. Warum nur?
    Ich bin also sehr gespannt!
    Danke und Euch ein gutes neues Jahr


    Ralf schreibt: Liebe Katharina, ja, die ewige Spirale. Das passiert wenn man auf Motivation und Willenskraft setzt. Dann haut einen die erste Änderung der Umstände wieder ins alte Verhalten zurück. Der Trick ist, ein anderer Mensch zu werden, für den das Neue der Normalzustand ist. Dann hält das neue Verhalten auch eine Dienstreise, einen Urlaub oder eine sonstige Änderung der Rahmenbedingungen aus.

  12. Erich Kästner
    Spruch in der Silvesternacht

    Man soll das Jahr nicht mit Programmen
    beladen wie ein krankes Pferd.
    Wenn man es allzu sehr beschwert,
    bricht es zu guter Letzt zusammen.

    Je üppiger die Pläne blühen,
    um so verzwickter wird die Tat.
    Man nimmt sich vor, sich zu bemühen,
    und schließlich hat man den Salat!

    Es nützt nicht viel, sich rotzuschämen.
    Es nützt nichts, und es schadet bloß,
    sich tausend Dinge vorzunehmen.
    Lasst das Programm! Und bessert euch drauflos!


    Ralf schreibt: Liebe Eva, so ist es. Vorsätze, neue Programme sind oft nur halbherzige Versprechen an mich selbst. Um etwas dauerhaft zu verändern braucht es mehr als einen lauwarmes Vorsatz und die Hoffnung, dass dieses Jahr alles anders wird.Es braucht eine richtige Entscheidung und das ernstgemeinte Versprechen an mich selbst, alle Widerstände und Hindernisse zu überwinden. Und weiterzumachen, wenn es schwer wird. Das macht einen Unterschied (neben anderen Dingen).

  13. Hallo Ralf,
    eine bestimmte Sache, die ich dauerhaft ändern möchte, gibt es bei mir nicht.
    Daher war THE DAILY WAY für mich genau das Richtige. Jeden Tag ein paar gehaltvolle Gedanken zum Start am Morgen. Ich habe es sehr ausgekostet und so wurde mir Anfang 2022 betrübt bewusst, was in diesem neuen Jahr fehlt…
    Nennt man das “Abschiedsschmerz”?
    Rainer


    Ralf schreibt: Hey Rainer, ja, Abschiedsschmerz, ich hatte das Glück, dass ich gleich ins neue Abenteuer springen konnte, das hat meinen Schmerz ein bisschen gemildert. Aber ich weiß, was du meinst.

  14. Morgen Ralf,

    Danke für dieses inspirende Video. Das Thema passt gut zu meiner Situation. Nur das meine Scanner-Persönlichkeit nicht nur ein Projekt/Thema angehen möchte, sondern viele, die gleich wichtig für mich sind.

    Aufjedenfall hast du mich neugierig auf die kommende Videos gemacht. Ich stehe hier und scharre mit den Hufen, ungeduldig wartend auf die nächsten Videos. 😉

    Liebe Grüße


    Ralf schreibt: Liebe Sonny, ha ha, ich weiß, ich bin auch ein Scanner. Und der Trick ist:

    Du kannst alles tun. Du darfst alles tun. Du darfst deine Interessen wechseln.

    Aber nicht gleichzeitig. Sondern eines nach dem anderen.

    Jedes Thema hat es verdient, in der Tiefe erforscht zu werden. Und das braucht Zeit und Fokus.

    Und dann darf der Schmetterling wieder seine Flügel aufspannen und zur nächsten Blüte fliegen. 🦋

  15. Moin Ralf,

    Ein frohes neues Jahr 2022 und vielen Dank für die Erklärungen im Video 1.

    Bin neugierig auf die Fortsetzungen, sind diese gegen Entgelt zu erhalten?

    Herzliche Grüße
    Jörn


    Ralf schreibt: Hey Jörn, für dich auch ein gutes neues Jahr. Und die Fortsetzungen wird es teilweise kostenlos geben, aber das ganze, große, vollständige Programm, das ich mir ausgedacht habe wird nur für zahlende Mitglieder sein. Das Haus muss abbezahlt werden, du verstehst 🙂

  16. Lieber Ralf,

    wieder eine tolle Sache. Ich bekomme schon einige Jahre deine Newsletter und bin sehr happy damit. Habe auch viele andere schon gelesen und komme aber immer auf deine zurück. Sie sind authentisch, du bist authentisch und die Tipps sind umsetzbar.

    Ich freu mich aufs nächste Video!

    Ps: happy new year 🥳


    Ralf schreibt: Danke Conny, großes Lob. 🙏 Und auch für dich ein schönes neues Jahr.

  17. Lieber Ralf,
    was für ein unverhofftes Geschenk an diesem Sonntag. Ich war schon voller Bedauern, heute keinen Daily-Impuls mehr zu bekommen.
    Dieser Verlust hat sich nun in ehrliche Vorfreude aufs neue Projekt verwandelt.
    Dein erstes Video macht Lust und Neugier. Ich bin dabei!
    Dir nehme ich dieses Thema “Transformation” auch voll ab. Das ist nicht nur was für einen Kurs “Zusammen-Getragenes”. Bei Dir stecken immer eigene Erfahrungen, Auseinandersetzung und Werte dahinter. Ich danke Dir für alle wertvollen Impulse der vergangenen Jahre und freue mich, dass Du auch 2022 bei der Fortsetzung meines Transformationsprozesses an meiner Seite sein wirst. Lass es uns anpacken!!!


    Ralf schreibt: Liebe Petra, danke schön. Und danke auch, dass du mir das Thema zutraust. Das ist tatsächlich in den letzten Jahren mein großes Forschungsthema, an dem ich neben der Arbeit mit anderen auch für mich selbst viel experimentiere. Ja, lass es uns angehen!

  18. Lieber Ralf

    Mega-super Input. Ich denke Veränderungs- und Transformations-Wissen ist wohl die wichtigste Lebenskompetenz. Und ausgerechnet diese wird in der Schule nicht vermittelt. Aber zum Glück gibt es ja den Ralf 😉
    Wirklich toll, dass du dort ansetzt beim Verständnis wie wir Menschen uns verhalten. Ich staune immer wieder wie rational irrational wir sind und entsprechend verhalten. Deswegen sind Veränderungen nicht so einfach.

    Wünsche dir viele tolle Erlebnisse im 2022 und freue mich riesig auf das nächste Video.

    Lg Rolf


    Ralf schreibt: Hey Rolf, ne, sich selbst zu verändern ist wohl das schwierigste überhaupt. Weil die meisten von uns wissen, wie wir funktionieren. Warum wir tun, was wir tun. Warum wir manchmal so unlogisch sind. Da steckt aber ein System dahinter und wenn du das verstanden hast, wird alles so viel einfacher.

  19. Hallo Ralf,
    Habe mich sehr gefreut doch noch wieder ein mail von dir zu entdecken heute morgen.
    Mein Ziel für 2022 ist: tun was ich liebe.
    Mindestens ein paar Minuten pro Tag.
    Genau sowie du möchte ich froh und neugierig aufwachen und zufrieden einschlafen.
    Und es klappt tatsächlich immer besser.
    Kennst du diese uralte Serie : Die Waltons.
    Wenn ich abend zu kaputt , zu müde bin oder zu aufgeregt um zufrieden einzuschlafen, schreibe ich in mein Tagebuch: Good night John Boy.
    In französisch, meine Muttersprache und der Wunder der kindheitserrinerung läßt mich zufrieden einschlafen .
    Danke


    Ralf schreibt: Liebe Sylvie, ja, die Waltons habe ich immer bei meinen Großeltern gekuckt. Gute Nacht Mary-Allen 🙂

  20. Ein frohes neues Jahr, Dir Ralf und dem ganzen Team!

    Nie bin ich so motiviert für Veränderungen jedweder Art wie am 1. Januar. 😂 Darum gefällt es mir, erst ein bisschen später mit einem gecoachten Change zu beginnen, denn wie es mit den 1.Januar-Top-Motivationen weiter geht wissen wir ja alle. 😬
    Was ich möchte ist, leichter werden – im Körper und im Geist. Nach dem Abschluss des Erwerbslebens meinem kreativen Ich wieder mehr Raum geben. (Das ist garnicht so einfach wie es sich anhört.)
    Und die Wohnung renovieren. Das ist viel, ich weiß, aber ich habe ja Zeit.
    Ich freue mich drauf mehr zu lesen von Dir.
    Marie


    Ralf schreibt: Hallo Marie, danke schön. Und ja, der magische 1. Januar. Die Magie mit der kürzesten Halbwertszeit 🙂 Ich wünsche dir und deinen Zielen viel Glück und noch mehr Biss und Bewusstheit, denn das macht den Unterschied.

  21. Hallo Ralf,
    Ich. Will mich bei dir bedanken. Ja Danke Für The Daily Way. 2021 ein Jahr woller Schmerz und Verlust. Ich verlor mein bester Freund eine der liebste Menschen nach 32 Jahre. Ja The Daily Way ,du hast mir sehr geholfen. Gut getan. Ich dachte ich verliere mein Verstand. Du war’s für mich halt. Anker.
    Jeden Tag.
    Was ich bei deiner Arbeit schätze, Du bist ehrlich und Wissenschaftlich.
    Schon das dich gibt.
    Ich habe jetzt mehr Zeit. Ich werde meine Lernfade noch behalten wollen.
    Ist das möglich?
    Ich freue mich das du wieder angefangen hast. Für mich ist Deutsch Fremdsprache. Ich trauer mich nicht zu schreiben, ehrlich gesagt es ist auch schwer für mich. Wie meine 4 jahrige Enkelin sagt trotzdem Oma.
    Ja trotzdem.
    Alles Gute für dich und deine lieben.
    2022 gutes Jahr werden.
    Naime


    Ralf schreibt: Liebe Naime, danke schön. Und danke für dein Erzählen. Jemanden Wichtiges zu verlieren ist wohl eine der härtesten Sachen der Welt. Schön, dass ich dir da helfen konnte. Das freut mich. Und ja, du kannst deine Lernpfade natürlich behalten.

  22. Lieber Ralf, ein gutes Neues soll dich beglücken ! Du bist schon sehr lange mein guter,,Begleiter”,mein,,Freund”. Ich kann nicht von dir lassen,weil du so bist ,wie du bist! Dankeschön für all die tollen Ideen,uns Menschen bei unserem Hiersein immer wieder Wege aufzuzeigen,die hilfreich sein können,die das Hiersein schöner,wertvoller und glücklicher machen können.
    Mein Projekt ist es,an meinem Glück zu arbeiten und nicht immer alles anderen recht machen,auch wenn ich dadurch vielleicht auf Verlust stoßen werde.


    Ralf schreibt: Liebe Marita, danke schön für diese Auszeichnung. Ich freue mich, wenn dich meine Gedanken so gut begleiten. Und dein Ziel ist Das Ziel überhaupt. Wobei man Glück eher über die Bande erreicht, selten auf direktem Wege. Und es gibt viele Banden. Die positive Psychologie weist einem den Weg.

  23. Lieber Ralf, dir und deinem Team wünsche ich ein erfülltes neues Jahr .
    Das letzte Jahr habe ich von The Daily Way und den Lernpfaden so viel gute Impulse bekommen, habe mich mehr verstehen gelernt, konnte einiges verändern. Darüber bin ich so froh und bin euch dankbar.
    Nun geht es also NEU los. Ich bin sehr gespannt; das erste Video macht Lust auf mehr .
    Ich lerne allmählich, mit mir in Einklang zu kommen …es nicht immer nur den anderen recht machen zu wollen.
    Meine Sehnsucht ist es, mir jeden Tag ein STILLE ZEIT zu gönnen, zu meditieren. Es auch wirklich in mein Leben zu bringen. Ich freu mich auf alles Weitere. Liebe Grüße Verena


    Ralf schreibt: Hey Verena, danke schön, für deine Wünsche. Ja, es geht neu los. Von der Inspiration zur Transformation. Von “nur” einem guten Gefühl zu echter positiver Veränderung.

  24. Hallo lieber Ralf,
    The Daily Way war super und ich war zuerst etwas traurig, die tägliche Unterstützung zu verlieren. Obwohl ich es, wie vielleicht einige andere, nicht mehr regelmäßig geschafft hatte, dabei zu sein.
    Das neue Video ist spannend aufgebaut und ich freue mich auf die Weiterführung und ob sich eine regelmäßige Freude trainieren lässt.
    Ich habe 2022 das Projekt mein Leben und meine gesammelten Sachen aufzuräumen/loszulassen. Es fühlt sich an, wie vor dem Aufstieg zum Matterhorn. Ein besuchter Kurs zum Thema Aufräumen hatte nicht den gewünschten Erfolg. Obwohl es da auch um die Freude beim Loslassen ging.

    Immer wieder bin ich erstaunt darüber, wo Du Deinem Elan und Deine Ideen herbekommst.
    Ich freue mich sehr darauf, weiter dabei zu sein und Deinen neuen Weg kennen zu lernen und ebenfalls davon zu lernen.
    Ganz liebe Grüße
    Angelika


    Ralf schreibt: Hey Angelika, danke schön. Und ich teile dein Ziel. Ich habe in 2022 auch ein komplettes Haus zu räumen. Das wird ein Ziel sein, auf das ich meinen Weg, mein System dieses Jahr anwenden werde.

  25. Hallo Ralf,
    auch ich wünsche dir ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr. Da ich noch sehr mit dem Abschiedsschmerz von TDW kämpfe, habe ich mich umso mehr über deine heutige Mail gefreut. Das Video und der erste Einstieg ins Thema machen neugierig und lenken mich vom Vermissen ab. Da ich anscheinend auch eine Scannerin bin, werde ich das Fokussieren auf ein Thema üben müssen, habe aber die Hoffnung, dass du solche wie mich auf deiner Reise mitnimmst. Ich WILL mich weiter mit mir auseinandersetzen, weil es mir gut tut! Und wo kann ich besser aufbereitete Themen bekommen als bei dir? Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Videos. Sei herzlich gegrüßt! Astrid


    Ralf schreibt: Liebe Astrid, danke sehr. Und Scanner zu sein ist ja kein Makel. Ich bin ja auch einer. Wie bei allen Dingen, hat es seine Vor- und Nachteile und es gilt, diese klug auszuspielen bzw. die Nachteile zu entkräften. Und ja, es ist ein Weg dahin.

  26. Hallo Ralf, das wird ja spannend! Genau meine Frage, warum Ideen, Projekte Vorsätze etc. mit besten Begründungen, der Einsicht für absolute Notwendigkeit, einem hochmotivierten Start mit kleinen sichtbaren Erfolgen nach drei Wochen doch wieder unter “Ich müsste mal…” vergraben werden!
    Mit der Erwartung fällt der Abschied von TDW gleich deutlich leichter… 😉
    Ich wünsche Dir ein gutes, erfolgreiches neues Jahr 2022 mit vielen “Jaaa, ich freu mich auf den Tag!”-Haken! Schön, vor Jahren auf Dich gestoßen zu sein!
    Herzliche Grüße, Silke


    Ralf schreibt: Hey Silke, lieben Dank. Haha “Ich müsste mal”. Das hast du genau richtig ausgedrückt. Und ja, gute Gründe helfen ein bisschen, motivierende Sprüche auch. Aber nur, wenn die Basis stimmt. Diese Dinge sind eher Zuckerguss, aber nicht der Kuchen 🙂

  27. Guten Morgen lieber Ralf, ich wünsche Dir und deiner Crew ein gelungenes Jahr 2022.
    Das ist ein interessantes Thema, das du jetzt angehst. Vorsätze für ein neues Jahr habe ich prinzipiell nicht mehr. Ich habe die Erfahrung gemacht – wie bei Erich Kästner – dass ich mich oft unter Druck und überladen habe. Alles auf einmal. Wenn ich nur eines angehen, ist der Erfolg eher garantiert. Und ich sollte schon auch den Sinn dahinter sehen, also das es mein Vorhaben und Ziel ist. Was auch wichtig ist: auch dann dran zu bleiben, wenn “knackige” Zeiten kommen.
    Jetzt bin ich gespannt….
    Viele Grüße Brigitte


    Ralf schreibt: Hallo Brigitte, danke schön, für dich auch. Und das mit den Vorsätzen ist für die meisten nur so schwer, weil sie falsch an die Sache rangehen. Genau darum geht es ja hier. Zu viel Veränderungsschmerz und zu viele Widerstände, die nicht adressiert werden. Damit brechen die meisten Vorsätze nach der Anfangsmotivation zusammen.Und das mit dem “Eine Sache zu einer Zeit” ist ein guter Ansatz. Die Dinge lieber nacheinander verwirklichen, da kommt man eher an Ziel.

  28. Hallo Ralf,
    und allen hier ein gesundes neues Jahr.
    Ich schließe mich dem Gedicht, das Eva gepostet hat, an. Ich lebe schon seit vielen Jahren damit, jeden einzelnen Tag auf mich zukommen zu lassen, ohne großartige Pläne zu schmieden. So kann ich immer offen sein für Neues und ich lass mich super gerne überraschen. Und das hast du hier jetzt geschafft. Ja, ich trauer deinem DalyWay nach, aber was wären wir ohne Veränderung. … langweilig… 😉 Mach einfach weiter so. Ich bleibe dir treu, auch wenn ich mich nicht oft melde…


    Ralf schreibt: Liebe Erika, danke, ich tue mein Bestes. Und wenn du mit deinem Weg gut zurecht kommst und glücklich und zufrieden bist, ändere um Himmels willen nichts. Never change a running system 🙂

  29. Hallo Ralf,
    kennst Du Dich mit den Schwierigkeiten bei ADS aus?
    Das es vor allem schwierig ist, wenn die intrinsische Motivation fehlt, dadurch die Stimmung sinkt und es sehr schwierig für Menschen mit ADS ist, diesen Kreislauf (Stimmung – Motivation – Aktion) umzusetzen?

    Ist Dein Programm auch dabei hilfreich?

    Ich freue mich über eine Antwort, bin neugierig auf das was kommt und bin ein wenig traurig, dass TheDailyWay nun zu Ende ist. Immer wieder haben wir uns in der Familie über einzelne Texte ausgetauscht, habe ich Impulse mit in den Tag genommen – das hat mir gut getan. (definitiv besser als morgens mit den Nachrichten zu starten – ich suche im Moment noch nach einer guten Alternative für mich 😉

    Viele Grüße
    Eva


    Ralf schreibt: Liebe Eva, ich würde mal so sagen: Was Ziele und Umsetzung angeht, haben die meisten von uns eine milde Form von ADS. Weil es ja den meisten schwerfällt, ihre Aufmerksamkeit länger auf ein Thema zu richten. Insofern ja, das Programm liefert da Antworten. Du wirst es wahrscheinlich nur in der Anfangszeit etwas schwerer haben, bis du deine Routine wirklich gefestigt hast. Aber solange du es hinbekommst, dir regelmäßig die Zähne zu putzen, ist das Programm für dich realistisch machbar.

  30. Lieber Ralf.
    Auch von mir die besten Wünsche für ein gesundes und glückliches 2022.
    Auch von miteinander großes Dankeschön für das, was ich bisher von dir/euch mitnehmen konnte.
    Mein anerkennendes Staunen galt immer wieder deiner Klarheit und Direktheit. Da passt das neue Format gut ins Bild. Was geschieht warum, Frage und Antwort sauber herausgearbeitet und annehmbar angereicht. Toll!
    Besonders der Aspekt in manchen Dingen einfach auch mal ein „anderer Mensch“ werden war mir gleich nah.
    Für mich gibt es da, in der Kürze der Zeit, eine Kollision mit dem Satz: nimm dich an wie du bist. Ein anderer Teil in mir weiß aber sehr gut, dass beides nebeneinander richtig ist. Für den Rest vertraue ich auf dich und deine Liebe zu den Menschen.

    @Roswitha. Schön, dass du auch wieder hier bist.


    Ralf schreibt: Hey Rolf, danke schön. Und ich weiß was du meinst. Das wird ja oft als Gegensatz empfunden, das du bist ok und du kannst anders und vielleicht besser werden. Es ist eben kein “Entweder-Oder”, sondern ein Und.

  31. Lieber Ralf,
    nachdem ich auch etwas traurig war, dass TheDailyWay jetzt endete, war es umso schöner, von dir und dem neuen Projekt zu hören. 😊 Dauerhafte und wirkliche Transformation hört sich sehr gut an. Denn auch ich wandele immer wieder zu schnell zurück auf den ausgetretenen unliebsamen Pfaden, beruflich wie auch privat. Ich bin sehr gespannt, was du neues ausgeklügelt hast… Seit 2009 begleitest du mich mit deinen Ideen und Projekten und diese Impulse sind wunderbar. Ich bin immer wieder fasziniert, wie sehr du alles, was du sagst und schreibst auf den richtigen Punkt bringst. Den Nagel auf den Kopf triffst.
    Danke dafür und dir und allen anderen ein fröhliches und gesundes Neues Jahr mit vielen dieser Impulse und wunderbaren Tagen.
    Liebe Grüße, Irena


    Ralf schreibt: Liebe Irena, ich danke dir, für deine liebe Rückmeldung. Und ja, dauerhafte Transformation ist das Thema 🙂

  32. Hallo Ralf,
    danke für das erste Video, das mir schon ein wenig geholfen hat.
    Ich habe nicht generell am Anfang eines Jahres die Motivation etwas zu ändern bzw. ein Ziel zu erreichen. Ich nehme mir das eigentlich laufend vor und erreiche es nicht…das macht schon traurig. Aber da ich Optimist bin, möchte ich nicht aufgeben und vielleicht helfen mir deine Videos bzw. Erkenntnisse.
    Das Problem ist, dass ich mich von anderen beeinflussen lasse. So wie du das im Video sagst: mein Mann sagt, das schaffst du sowieso nicht! Warum sagt er das? Er könnte mir doch auch helfen, weil er mich liebt… Wie kann man dieses Problem lösen? Immer NEIN sagen und eisern seinem Ziel folgen, erzeugt doch in einer Beziehung Frust. Aber vielleicht sind das auch Ansichten/Ängste, die irgendwie ihre Wurzeln in der Kindheit haben? Das wäre für mich interessant zu erfahren. Ich freue mich auf neue Erkenntnisse, die mit deiner Hilfe möglich sein können. Danke.
    Herzliche Grüße von Anika


    Ralf schreibt: Liebe Anika, wir lassen uns alle von anderen beeinflussen. Das ist ja normal. Deswegen sind in meinem Modell andere Menschen auch in der Rubrik Unterstützer, aber auch in der Rubrik Verhinderer aufgeführt.

    Unterstützer gilt es zu suchen. Mit Verhinderern muss man ein ernstes Wort reden und sie fragen, ob sie absichtlich destruktiv und doof sind oder ob sie es nur nicht gemerkt haben 🙂

  33. Hallo Ralph,
    gut und anschaulich erklärt, worum es beim Durchhalten geht. Seit fast 2 Jahren gehe ich jeden (!) Morgen 30 Minuten walken. So lange habe ich noch nie ein Sportprogramm durchgehalten. Meiner Meinung nach hat es funktioniert, weil wir es zu dritt machen und es mir unangenehm ist, nicht mit zu laufen. Und zum anderen unterhalten wir uns dabei immer so angenehm und es ist einfach schön, den Lauf des Jahres auf unserem Weg durch die Felder zu beobachten. Das würde ich auch gerne auf andere Vorhaben übertragen.

    Viele Grüße


    Ralf schreibt: Hey Manuela, wunderbar, so soll es sein. Das nenne ich 1A Veränderungsfreude, die letztlich zu einer dauerhaften Sache geworden ist. Meine Gratulation dazu.

  34. Hallo Ralph, ich bedanke mich bei Dir für die vielen spannenden und vorallem authentischen Beiträge von Dir, sie helfen mir täglich in meine Langzeitarbeitslosigkeit durchzuhalten, weiter an eine positive Veränderung zu glauben, in welcher Form diese auch daherkommt. Offen zu bleiben für Neues im Leben, wenn das Alte nicht mehr funktionniert und dann auch loszulassen von “engen” Jobideen, die vielleicht in oder gerade wegen meinem Alter 57…) nicht mehr sein sollen.
    Danke für Deine bereichernd Beiträge und Dir ein wunderbares, spannendes und lerneiches Jahr! Christoph


    Ralf schreibt: Hey Christoph, immer gerne. Und viel Glück dabei, einen Platz zu finden, wo du deinen Lebensunterhalt auf die beste Art verdienen kannst.

  35. Hallo Ralf!

    Vielen Dank, das macht sowas von Sinn, was Du uns hier erklärst! Ich habe Ende Jahr mein bestes 2022 gemäss Deinen instruktionen vom letzten Jahr geplant (damals hatte ich es nicht geschafft) und jetzt starte ich mit Vorfreude und grosser Motivation in dieses neue Jahr. Wichtig ist es mir, meine Ziele immer wieder anzuschauen und zu sehen wo ich schon die ersten Schritte unternommen habe und welche als Nächstes folgen sollen. Ich sagte mir, besonders eichtig ist gleich anzufangen und klein anzufangen. Wenn ich meine Wochenplanung mache, sehe ich zu, dass ein, zwei Schritte meiner Ziele mindestens enthalten sind. Ich habe mir Ziele in verschiedenen Lebensbereichen und verschiedener Dimensionen gesetzt. Alle darauf hinführend, mehr Freude in mein Leben zu bringen. Ich bin in der Überwindung einer riesigen Erschöpfung und möchte es schaffen, wieder ganz zu Kräften zu kommen. Schritt für Schritt. Deine Arbeit und Deine Inputs sind mir dafür eine sehr grosse Hilfe. Herzlichsten Dank!


    Ralf schreibt: Liebe Regula, wunderbar, dass du so systematisch an die Sache herangehst. Planung ist gelebte Achtsamkeit. Viel Glück weiterhin auf deinem Weg.

  36. Hallo Ralf, ein frohes Neues!
    Sehr geschickt, uns so auf die Folter zu spannen! Ich kann es kaum noch erwarten, zumal ich mich ja selbst mehr auf ein Thema fokussieren wollte. Eine Frage: Hältst du deinen alten Kurs “Willenskraft” mittlerweile für etwas überholt, weil du zu neuen Erkenntnissen gelangt bist?
    Alles Gute für dich und deinen neuen Weg. Und ein großes Dankeschön für die vielen Impulse zur Veränderung, die durch eure Arbeit schon in mein Leben gelangt sind.
    Viele Grüße, Michelle


    Ralf schreibt: Hallo Michelle, Suspense 🙂 Habe vielleicht zu viel bei Stephen King gelesen. Und deine Frage mit der Willenskraft “Ja” und “Nein”. Willenskraft ist ein extrem gutes Werkzeug, um es von Zeit zu Zeit aus der Schublade zu holen. Wenn ich es dann schaffe, meinen Impulse oder Ängsten nicht nachzugeben und es trotzdem zu tun.

    Aber für langfristige Vorhaben, wie ein Buch zu schreiben oder ein Fernstudium ist Willenskraft nicht das richtige Werkzeug. Da gibt es viel bessere Wege, um das Momentum aufrecht zu erhalten. So wie zum Beispiel die Veränderungsfreude. Selbstbestätigung. Kluge Routinen.

  37. Lieber Ralf, ich wollte dir nur sagen, dass ich deine Videos richtig toll finde und dankbar dafür bin, dass es dich und deine wertvollen Beiträge für diese Welt gibt!

    LG Steffi


    Ralf schreibt: Liebe Steffi, danke schön. Deine Worte wärmen mein Herz ❤️

  38. Lieber Ralf, ich bin vor ca. 3 Jahren auf deine Seite aufmerksam geworden und seitdem erhalte ich regelmäßig Anregungen durch deine Texte und Videos. Ich finde es total schön, mit wie viel Freundlichkeit und Professionalität du Dinge thematisierst, mit denen so viele von uns zu kämpfen haben. Vielen Dank dafür! Und viel Erfolg und Glück für 2022!!
    Christina


    Ralf schreibt: Liebe Christina, danke schön. Und für dich auch ein wunderbares 2022.

  39. Danke Ralf! Deine Worte haben mein Denken bestätigt. Hatte neulich so ein Gespräch mit einer Bekannten, die meinte ich sei eine Schwarzmalerin. Das stimmt nicht: weil ich versuche mich auf Widerstände einzustellen und vorzubereiten, aber dabei keine Angst habe !!!! Das ist der Unterschied.
    Klar, ich glaube an mich! Aber mit ” das wird schon gut gehen” ( Mut und Zuversicht) allein reicht es nicht.
    LG Brigitte


    Ralf schreibt: Liebe Brigitte, wie heißt es so schön: Hoffe auf das Beste und bereite dich auf das Schlechteste vor 🙂 Der Trick ist, es gut sein zu lassen, wenn ich mich gut vorbereitet habe und mich dann wieder mit den netten Sachen zu beschäftigen.

  40. Einen schönen guten Morgen!
    Mir gefallen die neuen, kurzen Emails und die Videos dazu sehr. Seit Neustem lese ich sie alle und freue mich darauf, weil sie zeitlich machbar sind und mich mitnehmen. Ich finde Dein neues Konzept gelungen und bin gespannt, wie es bei den Videos weitergeht.
    Mein Thema ist, mich beruflich neu aufzustellen (vielleicht sogar neu zu erfinden?) und da tauchen Widerstände auf, die ich nicht benennen kann. Ggf die Angst, das gewohnte zu verlassen? Ggf Angst, erneut zu scheitern?
    Daher freue mich auf weitere Folgen.
    Ab wann wird es kostenpflichtig?
    Liebe Grüße
    Dotty


    Ralf schreibt: Hey Dotty, danke schön, das finde ich schön, dass dir die Emails gefallen. Die sind ja wirklich anders, als vorher. Und eine berufliche Neuausrichtung, das ist ein großes, wunderbares, spannendes und furchteinflößendes Projekt. Und du liegst mit deinen Vermutungen wegen deiner Widerstände wahrscheinlich nicht falsch. Versagensangst. Angst vor der Unsicherheit. Wird dann alles gerne genommen. Gerade bei so einem Projekt ist es wichtig, die Widerstände zu benennen und klug und bewusst damit umzugehen. Dann ist alles machbar. Viel Glück mit deinem Projekt.

    Und du wirst merken, wenn es etwas kostet. Bei mir kann man nichts “versehentlich” bestellen 🙂

  41. Hallo Ralf,

    ja spannend. Ich bin da eher der Praktiker. Mir fehlen praktische Anwendungsbeispiele.

    Ein großes Thema bei mir ist die Arbeit mit dem inneren Kind. Da möchte ich dran bleiben, weil es mir wichtig ist, endlich eine erfüllende Beziehung führen zu können. Ich möchte, dass es aufhört, dass mein inneres Kind immer wieder voller Wut rauskommt und Beziehungen zerstört, weil es Angst vor Verlust und Verlassenwerden hat.

    Ich habe Deinen Newsletter schon seit 2007 abonniert und freue mich immer wieder darüber.


    Ralf schreibt: Lieber Bernd, seit 2007, wow. Danke für deine treue Begleitung. Und bei dem, was ich vorhabe, ist es eigentlich egal, was für ein Projekt du dir vornimmst. Solange du den Ausgang durch dein Denken und Handeln selbst in der Hand hast.

    Wenn es dir darum geht, mehr Regelmäßigkeit in dein Wachstum und die Arbeit mit dem inneren Kind hineinzubekommen, bist da aber bei mir genau richtig. Denn solche Projekte dauern ja manchmal ein paar Jahre.

  42. Lieber Ralf,

    spannend ist das hier ja schon wieder und kommt genau richtig, wo ich gern ”neuen” Input in verändertem Gewand gebrauchen kann. 😉 Das TDW vorbei ist, habe ich gar nicht mitbekommen, da ich (mal wieder) ausgestiegen war, weil es mir zu viel war (dranbleiben bei so viele Themen ist für mich unmöglich). Die täglichen Impulse habe ich gern erhalten und hatte immer großen Respekt sich für jeden Tag was Neues auszudenken! Ich bin nun froh, vieles in der Schublade zu haben, was ich bei Bedarf zu Hilfe nehmen kann, sowohl Mails als auch MonatsChallenges. Und umso schöner, wenn ich mich jetzt mit euch an meiner Seite wieder auf Weniges richtig fokussieren kann. Mit dem Haus-ausmisten-und-aufräumen bin ich dabei – und damit gleichzeitig auch beim Seele und Geist-Ausmisten. 🙂

    Ich danke dir für all die Jahre voller Inspirationen, Impulse, Strukturen und Tools, die mich auf dem Weg zu ”meinem” Leben regelmäßig unterstützt und bestärkt haben. Bitte gern weitermachen! 🙏🏻🍀💫

    Für dich und euch ein ganz wunderbares 2022, bleibt gesund und euch treu, liebe Grüße,

    Hanna


    Ralf schreibt: Hey Hanna, für dich auch ein schönes 2022. Und Weitermachen habe ich vor 🙂

  43. Lieber Ralf,

    Alle guten Wünsche zum neuen Jahr.
    Habe gerade das erste Video angesehen .

    Hammer, die Gegenüberstellung von Veranderungsfreude UND Veranderungsschmerz gegenübergestellt zu bekommen. Erst jetzt habe ich durch Dich den Anreiz gerade zu Beginn zur möglichen Veränderung das Verhältnis zu überdenken und darauf überhaupt zu achten. Der Erfolg kann ja nur eintreten, wenn dafür eine gewisse Ausgangsbasis stimmt. Anhand auch der Bilder machte es jetzt schon oben “Klick“. Vielen Dank für dass Du uns immer viel von Deiner Erfahrungs- und Persönlichkeitgrösse auf unserem Weg abgibst. Dies wertschätzen ich sehr, da ich immer viel wertvolles essentielles von Dir mitnehme. Es passt halt immer genau, dass es mir oft als Bereicherung ein überzeugtes erfülltes Lächeln schenkt! Ich möchte mich bei allem Start an der Freude orientieren. Bin vom Typ her so, dass ich den Veranderungsschmerz schon weit über das Mass ertrage und weiter motiviert bleiben kann. Gibt es zur Orientierung, wann es dennoch “gut“ sein kann eine Orientierung, um den Weg und das Ziel zu hinterfragen und zu überprüfen? Ich frage, da ich mir wünsche das zu beharrende ablegen zu können, damit das Positive überwiegen kann entgegen einiger Unsicherheiten, die auftreten.

    Herzlichen Dank auch an Dein Team!
    Ihr seid toll!

    Schöne Neujahrsgrüsse an Euch und die Leser,

    Sevgi


    Ralf schreibt: Hallo Sevgi, danke schön. Und zu deiner Frage: Es ist ja so, wenn du Nehmerqualitäten hast, ist das ja viel wert. Wenn du dich auch durch unangenehme Phasen motivieren kannst. Das Wichtige ist aber immer, ob am Horizont ein lebensdienliches Ziel ist. Etwas zu ertragen, sollte einem höherem Ziel dienen. Etwas, das gut für mich.

    Als grobe Heuristik würde ich sagen: Wenn ich mich länger als einen Monat durch etwas durchpeitschen muss, ist es zu lange. Dann fängt der Körper sonst irgendwann an,. psychosomatisch zu reagieren.

  44. Lieber Ralf,
    ich war bisher bei “The daily way ” dabei. Jetzt bekomme ich dieses Video von dir. Ist das Dein neues Projekt von dem du mal sprachst ?
    Kann ich irgend etwas bei Dir weiter machen ? Und zu welchem Preis ?
    Liebe Grüße,
    Lisabet Gosmann


    Ralf schreibt: Liebe Lisbet, ja, das wird in den nächsten Tagen mein neues Projekt. Aber die Details verrate ich noch nicht 🙂 Aber du erfährst in den nächsten Tagen alles über den Newsletter.

  45. Hallo Ralph
    Freue mich schon auf das nächste Video.
    Es ist echt cool gemacht. Die Bewusstwerdung der Widerstände um dann zu optimieren. Herzlichen Dank


    Ralf schreibt: 👍

  46. Hallo Ralf,
    vielen Dank für das tolle Video. Ich habe auch mehrere Projekte für dieses Jahr.
    – als erstes Wunschgewicht erreichen. Ich mach seit Mitte Juli eine Ernährungsumstellung und habe bereits 18 kg verloren. 7 sollen noch folgen. Ich bin dieses Ziel mit einem Coach, einer Strategie und einer Abnehm-Community angegangen und das funktioniert gut.
    – mein wirklich wichtiges Ziel für dieses Jahr ist es mich beruflich zu verändern, da ich in meinem aktuellen Job unzufrieden bin. Ich bin ein Mensch, für den Sinn sehr wichtig ist. Auf Unterforderung, Langeweile und das Gefühl nicht gebraucht zu werden, kann ich verzichten. Hier habe ich, wie du sagen würdest einen riesen Widerstand: Kann ich überhaupt einen anderen Job? Nimmt mich überhaupt jemand? Dabei bin ich eine pädagogische Fachkraft
    – daraus folgend oder in diesem Zusammenhang möchte ich an meinem Selbstwert arbeiten. Ich kann echt viele Dinge und das ist mir oft nicht bewusst.
    – Achtsamkeit: Ich fühle mich sehr häufig unzufrieden. Das möchte ich verändern und mehr wertschätzen, was gut läuft.

    Ich möchte mein Leben geniessen. Man weiß ja nie, wann die eigene Lebenszeit endet. Daher möchte ich meine Lebenszeit mehr mit Dingen verbringen, die mir Spaß machen und Freunde bringen.

    Die Videos finde ich sehr gut, da ich jetzt einen besseren Eindruck vom Mensch Ralf bekommen habe (wie du sprichst, klingst, schaust, Dinge formulierst)

    Liebe Grüße


    Ralf schreibt: Liebe Spirit_of_the_ocean, 18kg wow, mein Respekt. Das ist eine große Nummer. Und eine berufliche Veränderung ist eine große Sache, die viele Punkte in der Seele berührt. Da gilt es sehr bewusst und achtsam auf die eigenen Widerstände zu achten und viel und freundlich mit den kleinen Rackern zu reden. Das ist sozusagen Persönlichkeitsentwicklung pur. Aber alles gut machbar. Ein schönes, wertvolles Projekt, das das eigene Leben so viel besser machen kann. Spreche aus Erfahrung 🙂

  47. Lieber Ralf,
    erst mal danke, dass du mir für mein persönliches Anliegen, mich in meinem Bewegungsvermögen zu verbessern, durch deine Kommentarantwort Mut machst. Und so mache ich mit deiner Boostermotivation mit einem noch größeren Lächeln, als ich es sowieso schon habe, weiter. Ich bin sehr neugierig, was du uns für unsere Transformationswege noch so anbietest. Und was ich wirklich schon im Laufe der Zeit gelernt habe. Anderen Scheinwerfer setzen. Und dann ist es leichter.


    Ralf schreibt: Liebe Roswitha, ja, die lieben Scheinwerfer. Die wollen tatsächlich gut gesetzt werden 🙂

  48. Lieber Ralf,

    vielen Dank für die tollen Videos – man muss wirklich immer wieder mal mit der Nase darauf gestoßen werden, wie man sein Leben so ändert, dass es einen nach vorne bringt und man nicht im Alltagskleinklein erstickt.
    Ich freue mich immer über deine Post und nehme die Anregungen sehr gerne auf.
    Bis bald
    Otti


    Ralf schreibt: Hey Otti, gerne doch. Und mit dem Alltag hast du genau recht. Der Alltag ist einer der größten Verhinderer. Deswegen sind meistens Maßnahmen notwendig, um den Alltag auszutrixen. Nichts ist einfach auf der Welt 🙂

  49. Lieber Ralf,
    vielen Dank für das zweite Video. Ich finde deine E-Mails und Videos für das neue Projekt auch deswegen so toll, weil sie einen auf eine spannende Art an das Thema heranführen und man dabei schon ein wenig in die Thematik eintaucht, so als hielte man den Zeh in ein Wasser und überlegt, ob es für einen das richtige ist, dort vollständig einzutauchen.
    Man kann immer noch sagen, es zieht mich an, ja, aber ob ich reinspringe, entscheide ich noch.
    Ich möchte mich sooo gerne mal auf meine Steuererklärung freuen 😊 das ist nämlich auch jedes Jahr ein Thema bei mir….
    Eines von vielen Themen. Ist es auch möglich, bei dem Projekt an mehreren Veränderungsprozessen gleichzeitig zu „arbeiten“?
    Liebe Grüße, Irena


    Ralf schreibt: Liebe Irena, gerne und danke für dein Lob. Zu deiner Frage: Klar, du kannst an vielen Prozessen gleichzeitig arbeiten. Aber jeder Prozess verbraucht Energie und Aufmerksamkeit und wenn du zu viele Dinge gleichzeitig machst, hast du am Ende oft gar nichts. Ein typischer Widerstand ist: Selbstüberforderung. Also Vorsicht 🙂

  50. Lieber Ralf,
    Erstmal 1000 Dank dass du bereit bist, deine wunderbar inspirierenden Gedanken hier mit uns zu teilen.
    Ich bin gerade total begeistert davon, wie Du die Arbeit mit Widerständen ( die ich aus der Gestalttherapie kenne und schätze) mit einem pragmatischen und lösungsorientiertem Impuls verknüpft, das ist einfach klasse !! So wie ich dich verstehe und für mich weiterdenke wird der Widerstand ( bei mir ist das: ich will jetzt sofortsoviel essen dürfen wie ich will, basta!!) zu einem wertvollen Gefährten auf der Suche nach dem für mich stimmigen Weg. Ich sag nun also: Danke Widerstand, dass du mir gesagt hast, daß Verbote mich nicht weiterbringen und frage diesen klugen Teil in mir, was er stattdessen vorschlägt. Eine Alternative suchen statt aufzugeben. Wie einfach und zugleich: wie genial!!


    Ralf schreibt:Liebe Angela, bitte schön. Und ja, die Arbeit mit Widerständen ist zentral. Wobei es um mehr als die inneren Widerstände geht. Widerstände können auch von außen kommen. Ist ein schönes Thema.

  51. Guten Morgen Ralf,
    Du kommst echt sympathisch, authentisch rüber und die Erklärungen sind für mich einfach und nachvollziehbar. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Tatsächlich habe ich auch mehrere Dinge zum verändern, an denen ich schon dabei bin und bei denen ich weiß, dass es jetzt langsam anfängt, dranbleiben und nicht in alte Strukturen zurück zu fallen. Meine Veränderungen sind die Selbstliebe dauerhaft aufzubauen und zu leben, mich von alten Schmerz loszulassen, zu verzeihen und positiv das Leben zu leben, beim Sport dranbleiben und ihn weiterhin als gut und wichtig zu betrachten und mich gesund zu ernähren, die Zuckerhut zu überwinden und dabei mein Gewicht zu reduzieren. Bin gespannt, wie es weitergeht. Viele Grüße Tina


    Ralf schreibt: Hey Tina, danke schön. Und ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei, deine Transformationen zu bewältigen. Eins nach dem anderen, mit viel Freude, Bewusstheit und Fokus ist das alles gut zu bewältigen, was du vorhast.

  52. Hallo Ralf, bei jeder email von Dir triffst du immer wieder auf den Punkt. Sehr inspirierend. Veränderung ist auch bei mir immer wieder ein Thema. Allerdings finde ich es enorm schwierig mit Studium und zwei Kindern im Alltag kontinuierlich unterzubringen. Hier schätte ich funktionierende und praxistaugliche Tipps von Dir. Danke! Durch zwei Challenges durfte ich auch schon ein paar kennenlernen. Jetzt stellt sich mir die Frage, in wieweit in deinem neuen Projekt überschneiden stattfinden oder ob es sich um komplett neue Sachen handelt. LG Marc


    Ralf schreibt: Hallo Marc, danke schön. Studium und 2 Kinder, da ist dein Alltag voll. Kenne ich gut. Ist bei mir auch so, auch wenn es bei mir kein Studium, sondern eine Selbstständigkeit ist. Da muss man schon ein bisschen schieben und organisieren, damit der Alltag deine Vorhaben nicht frisst. Aber dazu kommt im Club einiges.

    Und es wird Überschneidungen geben. Die Ideen von vom Erfolgserlebnis-Kurs sind drin und vom Selbstcoaching-Programm. Aber noch so viel mehr.

  53. Guten Morgen, Ralf
    und herzlichen Dank für das Nichtlockerlassen und die vielen Inspirationen!
    Ich bin schon sehr lange auf der Suche nach dem „Einstieg in mein neues Leben“. Ich möchte Routinen durchbrechen, um mich lebendiger zu fühlen. Ich möchte meine Kreativität ausleben und vielen Dingen, die mir guttun, im Alltag mehr Raum geben (regelmäßig Schreiben, Malen, Musizieren, Yoga, Morgenwanderungen, Sauna, …)
    Manches habe ich halbherzig begonnen, das meiste auf „später“ verschoben. (Unter anderem auch deinen Tagebuchkurs, den ich perfekt ausgedruckt und abgeheftet, aber nichts davon umgesetzt habe.)
    Konditioniert durch eine Erziehung mit maximalem Leistungsanspruch warte ich irgendwie auf den perfekten Moment. Ich habe mich in eine Situation hineinmanövriert, die ich als lähmend und frustrierend empfinde. Ich habe eine ungesunde Toleranz meinen Mitmenschen gegenüber entwickelt, die meine eigenen Bedürfnisse wenig berücksichtigt (ich kommuniziere diese Bedürfnisse auch kaum).
    Gleichzeitig fehlt mir der Mut, meiner Umgebung authentisch zu begegnen und die jahrzehntelang geübten Rollen zu verlassen. Ich scheue mich, sie mit meiner Wahrheit zu konfrontieren. So nach dem Motto: Wenn ihr wüsstet, wer ich wirklich bin, würdet ihr mich sofort verlassen.
    Und dann ist da noch die Wunde, die Kraft raubt und geheilt werden möchte.
    Ich bin extrem abhängig davon, dass Menschen mich und mein Handeln positiv bewerten. Gleichzeitig bin ich ein Meister vorweggenommener Bewertungskaskaden, die kaum ein gutes Haar an mir lassen und meine Ideen und Vorhaben im Ansatz ersticken, sozusagen als vorweggenommenes Scheitern.
    Das ist viel Veränderungsbedarf … dein Video hat mir aber viel Lust gemacht, es anzupacken.
    Ich freue mich auf den Start und bin sehr gespannt, wohin die Reise führt.
    Herzliche Grüße,
    Katarina


    Ralf schreibt: Liebe Katarina, das hört sich so an, als ob du einiges angesammelt hast an Themen, die nach Bearbeitung schreiben. Spontan ist mir bei deiner Beschreibung das Wort Echtheit eingefallen. Alles Gute für dich und einen Weg. Pass auf dich auf. Wir haben nur dieses eine Leben.

  54. Lieber Ralf,
    ich wünsche Dir und Deinem Team ein wunderbares Jahr 2022!
    Ich habe auch mithilfe Deiner Kurse und Impulsen schon viel Gutes in mein Leben bringen können. Vielen lieben Dank dafür!
    Besonders hilfreich fand ich immer mal wieder das Erfolgserlebnistraining, welches ich mehrfach absolviert habe. Nun mag ich Dich fragen, inweit Dein neues Projekt eine Weiterentwicklung davon ist und wieviel Neues es bereithält?
    Liebe Grüße
    Toshi


    Ralf schreibt: Hey Toschi, das freut mich ja. Und der Club wird einige Ideen aus dem Erfolgserlebnis-Kurs behandeln, aber sehr viel mehr. Es wird viel mehr um Widerstände und das Durchhalten gehen. Und darum, wie man Freude an der eigenen Entwicklung haben haben. Ja wie man sie in den eigenen Prozess hinein platzieren kann. Könnte eine schöne Ergänzung sein, wenn dir Erfolgserlebnis gefallen hat.

  55. Hallo Ralf, schon lange erhalte ich deine Newsletter, lese sie gerne, scheitere immer daran bestimmte Dinge für mich umzusetzen. In deinem Video hast du mich jetzt richtig neugierig gemacht, vielleicht schaffe ich es ja endlich mit dem Rauchen aufzuhören oder endlich mit schreiben anzufangen, was mein sehnlichster Wunsch ist.
    Ich danke dir
    Lg Silvia


    Ralf schreibt: Liebe Silvia, so geht es ja den meisten. Was mich an einen meiner Lieblingssprüche erinnert: Machen ist wie wollen, nur krasser. Und Im Club geht es darum, wie man mit viel Freude ins Machen kommt und auch darin bleibt.

  56. Lieber Ralf,

    zwar hadere ich mit dem Begriff “Wachstum”, weil er mit Beurteilung verbunden ist, fühle mich darüber hinaus jedoch sehr angesprochen und freue mich auf weitere Infos.

    Ein rundherum spannendes, entspannendes, kraft- und freundvolles 2022 wünscht dir und allen Mitleser:innen

    Gabriele


    Ralf schreibt: Liebe Gabriele, dass ersetze den Begriff mit deinem Lieblingswort. Es geht um Entwicklung, darum stärker und wirksamer zu werden.

    Nebenbei, ohne ein bisschen neutraler, wertschätzender Bewertung würde es nie einen Grund zur Veränderung geben 🙂

  57. Hallo Ralf,
    Ich bin seit vielen Jahren in Deinen Kursen und fand vor allem die zur Willenskraft, zum Durchhalten usw. immer super. Das kannst Du wirklich gut. Aber ich vermisse auch The Daily way. Zwar habe auch ich es nicht immer jeden Tag geschafft, alles zu durchdenken, aber es war ein prima Muntermacher und Start in den Tag.
    Ich freue mich jetzt auf Neues mit Dir!
    Ursula


    Ralf schreibt: Hey Ursula, na dann wird es dich ja vielleicht freuen, dass eine wochentägliche E-Mail Teil des neuen Projekts ist 🙂

  58. Lieber Ralf,
    ich war schon sehr Traurig als TheDayliWay (Abschiedsschmerz) abgeschaltet wurde und bin dafür jetzt sehr glücklich und voller neugierde auf den Happy Transfomation Club. Durchhaltevermögen und Widerstand sind genau meine großen Themen, die mich bei Veränderungen und neuen Zielen immer wieder scheitern lassen. UND ich gebe nicht auf…..
    Bin schon ganz gespannt auf das nächste Video.

    Liebe Grüße
    Claudia


    Ralf schreibt: Liebe Claudia, danke schön, das freut mich. 👍

  59. Lieber Ralf,
    und nun ist also auch dein drittes Video raus in die Welt!
    Und die Lust zum Mitmachen ist noch gewachsen.
    Ich glaube auch, dass es das Wesentliche ist, einen guten Rahmen für sich zu schaffen, in dem diese Veränderungsfreude keimen und wachsen kann. Es ist was Wunderbares, mit Gleichgesinnten Erfahrungen und Werte zu teilen.
    Ich freue mich auf den Montag. Ich bin bereit ;-))))
    Danke, dass Du unser Gastgeber im Club sein willst.

    Ralf schreibt: Hallo Petra, ich bin auch bereit. Danke schön!

  60. Hallo Ralf,
    ich habe 2 Projekte in nächster Zeit. das erste ist mein Fernstudium
    zu Ende zu bringen. Am 09. und 10. März habe ich Prüfung und das Lernen fällt mir schwer. Ich kann mir einfach nicht viel merken, weil in den letzten 2 Jahren so viel in meinem Leben passiert ist, dass meine Gedanken immer wieder abschweifen. Im Juli 2019 ist mein Hund gestorben, 9 Monate später am 30. März 2020 ist mein Mann gestorben. Seitdem habe ich oft depressive Phasen. Mein 2. Projekt ist, endgültig mit dem rauchen aufzuhören. Der Club wird mir bestimmt bei meinen Projekten helfen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    Ralf schreibt: Liebe Tanja, oh je, ja das Leben haut einem manchmal ganz schön in die Fr… Alles Gute für dich, deine Heilung und für deine Vorhaben.

  61. hallo,

    ganz toll,weiter so !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ralf schreibt: 👍

  62. Lieber Ralf,
    ich habe bislang immer nur als “stiller TN” von deinem Tun profitiert. Aber ich fühle mich gerade sehr inspiriert. Mir wurde “zwischen den Jahren” in einem online-Biographie-Seminar dieser Satz “zufällig” geschenkt, und ich dachte “WOW – das kann kein Zufall sein, sondern es trifft mich total an meinem Punkt…!”: Ich habe heute “entschlossen” GLÜCKLICH zu sein! Diese Entscheidung macht offenbar den Unterschied!…..

    Und so fühle ich mich von deinem neuen Projekt sehr angesprochen und würde gerne dabei sein, und mir die Unterstützung der Gruppe zur Umsetzung meiner Entscheidung(en) Geleit zu holen und um von deinem professionellen Coaching profitieren zu können…..
    Ich hoffe, dass ich die Liste morgen nicht verpassen werde 🙂

    Ralf schreibt: Hey Sabine, ja, heute ist ein guter Tag um glücklich zu sein (Max Raabe). Ich freu mich, dass du dich angesprochen fühlst. Und kurz angemerkt: Der Club wird kein 1:1 Coaching sein. Sondern eine ein Lern- und Entwicklungsraum, wo wir alle gemeinsam Spaß an Veränderung haben.

  63. Hallo Ralf,
    mein Ziel für die nächste Zeit ist “Radikale Akzeptanz”. Also Situationen die nicht zu ändern sind und meine Gefühle und mein Befinden dazu so anzunehmen, wie sie sind. In mir herrscht meist der Gedanke das etwas anders sein sollte, als es jetzt im Moment ist und das geht aber oft gar nicht und damit zermartere ich mir meinen Kopf und bin ganz oft am grübeln und auch ziemlich energielos. Das möchte ich ändern und durch die radikale Akzeptanz auch wieder mehr Zeit für schöne und lebensfrohe Gedanken haben. Vielleicht hilft mir ja dein neuer Club.
    Liebe Grüße
    Susanne

    Ralf schreibt: Liebe Susanne, ein schönes Ziel. Ändere das, was du ändern kannst und willst und akzeptiere, was noch nicht dran ist oder nie dran kommen wird. Viel Erfolg mit deinem schönen Ziel.

  64. Lieber Ralf,
    sehr gut erklärt die ganze Thematik, ich finde mich da absolut wieder, es gab/gibt viele Veränderungswünsche bei mir, und wahrscheinlich habe ich nicht allzuviel dafür getan bisher. Deine Erläuterungen bringen schon erste Klarheit und nun den Wunsch, bei dir im Happy Transformation Club mitzumachen, um doch noch Vieles davon zu schaffen :)) .

    Bin gespannt,
    Herzliche Grüße aus Norddeutschland
    Jörn

    Ralf schreibt: Hey Jörn, willkommen im Club, also im Club derer, die mehr Ziele als Zeit haben 🙂 Aber eines nach dem anderen, mit Fokus und Freude, so lässt sich erstaunlich viel wuppen!

  65. Grüße Dich lieber Freund Ralf ,
    Du sprichst mir aus der Seele ! Habe meine ganzes Leben Lang meine
    Patienten , meine Kollegen , meine Familie und meine Freunde nur gegeben und nichts genommen , immer sehr gerne . Ich versuche Zz. meine lebens Erinnerungen zu schreiben ! Es ist nicht so einfach meine eigene
    Gefühle zu beschreiben , Du bist mir ein Vorbild in dieser Hinsicht !!
    Ich das Glück gehabt in der einzigen Stadt diesr Welt , daß ein Herz
    hat gelebt Mein HEIDELBERG!!! Ich werde diese Veränderungen tun .

    Ralf schreibt: Dann alles Gute und ganz viel Liebe für dich selbst auf diesem Wege.

  66. Hallo Ralf,

    ich war bisher nur einmal kurz bei Deinen Angeboten dabei (ich glaube, vorletztes Jahr), bekomme seither aber Deine Newsletter. Dein neues Vorhaben finde ich sehr interessant, denn auch ich habe ein Veränderungsprojekt, schon seit Jahren (!), mit dem ich absolut nicht weiter komme. Vielleicht würde es mir mit dem Happy Transformation Club gelingen? Allerdings bin ich keine Freundin von social media und TÄGLICH irgendwelche Kommentare lesen oder gar selber schreiben… ist das ein Ausschlusskriterium?

    Liebe Grüße
    Gabriele W.


    Ralf schreibt: Liebe Gabriele, nein, kein Ausschlusskriterium. Im Club gibt es ein Forum für den Austausch. Aber du kannst alles problemlos für dich alleine bearbeiten. Ist nur ein kann, kein muss.

  67. Hallo Ralf,

    Ich habe ein Paar Sachen und Ideen, was ich durchziehen möchte, will sie aber noch nicht nennen.
    Mein Problem ist, dass ich immer aktiv anfange und trotzdem, dass ich sonst sehr viel Ausdauer und Wille habe, kriege irgendwann kurz vor dem “gewinnen” einfach Angst.
    Und dann, sowie, wenn ich weitere Wiederstände suchen würde.
    Bis ich aufgebe…..
    Ich weiss nicht warum. Aber es ist oft so.
    Oft Sachen, was mir wichtig sind…..gerade die wirkliche Träume!
    Falsches Muster….
    Ich will es aber durchbrechen! Einmal muss es gelingen!
    Liebe Grüße
    €ll


    Ralf schreibt: Liebe Ellen, genau für solche Fälle gibt es den Happy Transformation Club. Denn da scheinen ja interessante, kräftige Muster am Wirken zu sein. Und die zu finden und zu überwinden, wäre dann die Aufgabe.

  68. Lieber Ralf,
    danke zuerst einmal dafür, dass ich das hier schreiben und auf eine Antwort hoffen darf❗
    Das sind meine Wünsche + Projekte für 2022:
    1. Von aktuell 80 auf 60kg zu kommen.
    2. Genug Geld und Durchhaltevermögen für meine Shiatsu-Ausbildung zu haben.
    3. Wieder mehr Lebensfreude in meinem Job und meiner Beziehung zu fühlen und
    4. Meine Angst vor den Menschen zu überwinden.

    Ich freue mich schon auf deine Antwort!


    Ralf schreibt: Liebe Patricia, alles gute Ziele, die alle gut machbar sind. Aber eher nicht alle auf einmal. Sind ja alles größere Projekte.

  69. Guten Morgen lieber Ralf,
    seit langem ist es jeden Montag für mich eine Hürde, meine Arbeit aufzunehmen. Hier wünsche ich mir Veränderung. Nicht, dass ich meine Arbeit nicht lieben würde. Aber der Rahmen… den kann ich nicht ändern. Also muss ich entweder an mir etwas ändern oder die Stelle wechseln? Ich weiß es (noch) nicht. Nach vielen Jahren im Unternehmen ist das nicht einfach. Vielleicht komme ich da zu Klarheit und Veränderungswegen?


    Ralf schreibt: Liebe Eva, für solche Vorhaben ist der Happy Transformation Club gedacht. Wobei du wahrscheinlich erst die Vor- und Nachteile eines Stellenwechsels analysieren und dann eine Portion Bauchgefühl urüberlegen müsstest. Von dann an, weißt du, in welche Richtung deine Transformation laufen muss. Hin zum Akzeptieren was ist oder hin zu neuen Ufern.

  70. Hallo Ralf, auch spät ein gutes neues Jahr.
    Ich habe ein tolles kulinarisches Projekt schon lange in den Startlöcher, leider hat uns Corona wie die Kraft genommen vorwärts zu kommen genommen, darum wäre ich interessiert wie der Club mir helfen könnte.
    Lieber Gruss
    Seba


    Ralf schreibt: Hey Seba, dann schau doch mal rein. Ist jetzt alles online. https://zeitzuleben.de/happy-transformation-club/

  71. Hallo Ralf,
    Leider funktioniert der Anmeldebutton bei mir nicht; er scheint falsch verlinkt zu sein, da ich nur wieder bei Video 2 Lande. Könntet Ihr euch das mal ansehen? Lieben Dank!


    Ralf schreibt: Liebe Christiane, technisches Versagen. Jetzt ist der Button aber ok.

  72. Hallo Ralf,
    mir geht es wie der Christiane, der Anmeldebutton öffnet die Seite mit den ersten drei Videos .


    Ralf schreibt: Alicja, jetzt geht es.

  73. Hallo Ralf,
    das klingt alles so aufregend, inspirierend und motivierend… und dann geht der Info-Button nicht wie gedacht. Wie meine Vorgängerinnen schon festgestellt haben.
    Ich warte weiterhin gespannt!
    Gerlinde


    Ralf schreibt: Oh je, jetzt klappt es mit dem Knopf. Doofe Technik. Doofer Ralf.

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Notfallkoffer für meine Newsletter-Abonnenten geschrieben. 

Du verstehst … also unten einfach meinen Newsletter bestellen, dann kannst du ihn in wenigen Minuten runterladen.

Ist auch gratis und kostenlos.

Du wirst von meinem Newsletter wahrscheinlich schnell süchtig werden. Und wenn nicht, kannst du dich mit einem Klick wieder austragen.