Glücks-Tipp Nummer 1

 

» Lebensweisheit und Wissenschaft sind sich einig: Du vermehrst dein Glück, wenn du das Schöne in deinem Leben wahrnimmst. Mit diesem Tipp ist es ganz leicht.  «

Leider nehmen wir die positiven Dinge in unserem Leben oft als selbstverständlich hin und übersehen entsprechend oft das, was gut und schön ist.

Die schlechten Dinge hingegen fallen uns sofort auf und wir werden traurig oder regen uns auf.

Dabei ist eine Erkenntnis der Glücksforschung, dass vor allem die Menschen glücklich sind, die das Schöne in ihrem Leben bewusst sehen und sich immer wieder vor Augen führen, wofür sie dankbar sein können.

Das Dankbarkeits-Tagebuch

Probiere es doch einfach einmal aus und richte ganz bewusst deinen Blick auf das Gute in deinem Leben – mit einem Dankbarkeits-Tagebuch. Denn das bringt Lebensfreude pur nach einiger Zeit.

Dein Dankbarkeits-Tagebuch soll sich ganz bewusst von einem normalen Tagebuch unterscheiden, denn hier schreibst du wirklich nur die guten Dinge auf. Egal wie viele negative Dinge sonst so passiert sind.

Schritt 1: Besorge dir ein Notizbuch, das du zu deinem neuen Dankbarkeits-Tagebuch erklärst.

Schritt 2: Vereinbare mit dir einen täglichen Termin. Am besten abends, weil du dann zum Ende des Tages den Fokus auf die schönen Dinge richtest, die dir im Laufe des Tages begegnet sind. Vielleicht kannst du es zur Erinnerung auf deinen Nachtschrank oder auf dein Kopfkissen legen.

Schritt 3: Beantworte dir täglich (!) die folgenden Fragen:

  1. Was gibt es Gutes in meinem Leben?
  2. Was ist heute Schönes passiert?
  3. Was würde mir fehlen, wenn ich es nicht mehr hätte?
  4. Was hat mich heute zum Lächeln gebracht?
  5. In welchen Bereichen geht es mir besser als anderen Menschen?
  6. Was hat mir Freude gemacht?

Schritt 4: Und dann erfreue dich täglich an dem, was gut in deinem Leben ist, und lasse dieses Gefühl einfach zu – egal wie viel Schlechtes es in deinem Leben gibt.

Denke daran: Sich auf die Dinge zu konzentrieren, für die man dankbar ist, macht uns glücklicher und zufriedener.

Wenn ich organisiert und produktiv wäre, dann wäre ich gefährlich. Ja, was wäre alles in meinem Leben möglich, wenn ich meine Energie und Kraft auf die für mich wichtigen Themen lenken könnte? Organisiert sein. Produktiv sein. Mein Zeug souverän auf die Reihe bekommen: Training Selbstorganisation.

Es sind gerade die einfachen Dinge, die – regelmäßig getan – einen großen Unterschied machen können. Also probiere es doch einfach einmal aus … es lohnt sich!

Übrigens: Weitere einfache und wirksame Methoden für mehr Zufriedenheit und Balance findest du in unserer Lebensfreude-Challenge.

Wie findest du diesen Beitrag? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (150)
Loading...