Durch die 2-Wochen-Regel bessere Entscheidungen treffen

  • In 3 Minuten herausfinden, was ich will.
  • 4 wirksame  Hacks gegen Aufschieberitis.
  • Welche Ziele uns wirklich glücklich machen.
  • 100% mehr Glück durch eine einfache Einstellung.

All das findest du in meiner Inspirations-Mail 

Kostenlos.
Über 50.000 Leser:innen.

Lasst uns heute über ein Thema sprechen, das für uns Lebensgestalter enorm wichtig ist. Es ist wichtig, damit wir uns nicht in uns selbst verhaken und verkannten, wenn doofe Sachen passieren.

Ich rede von einem Phänomen, das du bei Kindern ziemlich gut beobachten kannst.

Mein zehnjähriger Sohn kommt zum Beispiel öfter an und sagt zu mir:

„Papa, ich will mir von meinem gesparten Geld dieses neue, tolle, großartige, wundervolles Spielzeug hier kaufen. Ist das ok? Darf ich das?“

Und oft weiß ich schon: Der Nachbarjunge hat auch so ein Ding und du willst es nur, damit du es eben auch hast.

Ja, wir Menschen haben manchmal solche kurzlebigen Strohfeuer. Weil jemand anderes es auch hat. Oder weil wir es irgendwo gesehen haben.

Für ein paar Tage brennen wir lichterloh für eine Sache.

Aber nach ein paar Tagen ist das Feuer erloschen.

Dann wundern wir uns, was uns da geritten hat.

So ist das auch bei meinem Sohn.

Deswegen treffen wir hier oft eine Vereinbarung.

Wenn du diese Sache in 2 Wochen immer noch so toll, großartig und wundervoll findest, dann fahren wir in die Stadt und kaufen das Ding.

Manchmal ist das Feuer nach 2 Wochen erloschen, dann reden wir nicht mehr darüber.

Manchmal ist das Begehren aber auch nach 2 Wochen noch stark und dann besorgen wir das Spielzeug.

Das ist eine gute Regel, die ich für mich selbst übrigens auch oft anwende. Ich kaufe Dinge oft nur, wenn ich nach 2 Wochen immer noch überzeugt bin, ich bräuchte diese Sache.

Das spart Geld. Das spart Verschwendung. Und das spart auch den Aufwand, das Zeugs wieder loszuwerden, das du dann doch nicht brauchst.

Das Gleiche gilt übrigens auch für unsere Lebensgestaltung- und Lebensplanungs-Ziele.

Wenn du dir ein Ziel setzt und dich das Ziel auch nach 2 Wochen noch motiviert, dann bist du in der richtigen Richtung unterwegs. Weil du dir dann sicher sein kannst: Es ist nicht nur ein Strohfeuer. Sonst haben dich deine kurzfristigen Gefühle nur aufs Glatteis geführt.

2 Wochen warten.

Diese Regel funktioniert aus einem Grund so gut.

Weil Zeit etwas mit unseren Gefühlen macht. Mit unserer Abscheu, mit Wut, mit Verliebtsein und eben auch mit unserem Begehren.

Die Zeit lässt Gefühle verschwinden.

Das ist bei Kindern genauso wie bei Erwachsenen.

Bei Kindern fällt es eben nur mehr auf.

Kinder sind eben noch zu Tode betrübt und 10 Minuten später lachen sie wieder.

So ist das bei uns Erwachsenen auch. Wenn wir es zulassen.

Wobei viele im Erwachsenenleben gelernt haben, sich an Gefühle zu klammern, sodass der Ärger oder die Enttäuschung nach 10 Minuten immer noch durch das eigene System rauscht.

Wenn wir einfach aus dem Weg gehen würden …

Wenn wir die Zeit ihre Arbeit machen lassen würden …

Wenn wir uns nicht an die Gefühle klammern würden …

… dann wären Wut, Groll, Verletzungen oder Enttäuschungen meistens nach kurzer Zeit verschwunden.

Man nennt das auch: Gefühle durch sich hindurch fließen lassen.

Die Gefühle wahrnehmen. Hallo zu ihnen sagen. Sie nicht zu ernst nehmen. Wissen, dass die Gefühle von ihrer Natur her flüchtig sind.

Das ist etwas, das die Buddhisten trainieren.

Nicht anhaften.

Nichts zu sehr wollen.

Dich mit nichts zu sehr identifizieren.

Das macht das Leben so viel einfacher.

Aber wenn du deine Gefühle nicht mehr so sehr als Leitlinie für dein Leben nimmst, woher weißt du dann, was du willst und in welche Richtung du dich bewegen solltest?

Wenn du bei meinem Online-Kurs dabei bist, weißt du, was jetzt kommt.

Orientiere dich lieber an deinen Bedürfnissen, deinen Werten, deinen Stärken und deiner Persönlichkeit.

Wenn du dich davon leiten lässt, entstehen viel stabilere und bessere Ziele, die dich verlässlich in Richtung Lebensglück schieben.

Aber wenn du dir schon Ziele und Vorsätze auf Basis kurzfristiger Gefühle setzt, dann warte ruhig 2 Wochen, ob du das Ganze dann immer noch toll findest.

So sparst du dir jede Menge Arbeit und Enttäuschung.

Alles Gute für dich.

Ralf

Das könnte dich auch interessieren:

Deine Inspirations-Mail

In den nächsten 5 Ausgaben …

  • Wie du herausfindest, was du willst (in nur 3 Minuten)
  • Was sind die 7 besten und lohnenswerten Ziele im Leben (der direkte Weg zum Glück)
  • Anfangen statt Aufschieben (4 Hacks)
  • Warum die Liebe das ultimative Erfolgsprinzip ist.
  • Wie du das Verhältnis zu dir selbst in kurzer Zeit verbessern kannst.

Ich habe den Notfallkoffer für meine Newsletter-Abonnenten geschrieben. 

Du verstehst … also unten einfach meinen Newsletter bestellen, dann kannst du ihn in wenigen Minuten runterladen.

Ist auch gratis und kostenlos.

Du wirst von meinem Newsletter wahrscheinlich schnell süchtig werden. Und wenn nicht, kannst du dich mit einem Klick wieder austragen.