Genieße den besonderen Moment, indem du mit deinem Herzen fotografierst

» "Ah, da ist er, der besondere Moment! Schnell, Kamera raus! Oh schade, schon wieder vorbei." Das kennst du?  «

Zwei Menschen auf einem Fahrrad. Sie lachen, haben Spaß. Und ich kann den Spaß in dem Moment förmlich nachempfinden. Obwohl ich gar nicht dabei bin, denn ich sehe diese Szene nur als Foto auf dem Smartphone. Ein guter Freund von mir hat diese Gabe. Er drückt scheinbar immer genau im richtigen Moment auf den Auslöser. Seine Fotos sprechen zu mir. Wenn ich mir seine Bilder anschaue, sprühen die nur so vor Leben und Ausdruckskraft.

Fluch oder Segen?

Heutzutage hat so gut wie jeder von uns eine Kamera immer dabei. Ich habe auch schon eine Menge toller Bilder mit meinem Smartphone gemacht. Doch schnell ist mir auch klar geworden, dass der Wunsch, besondere Momente fotografisch festzuhalten, auch eine gewisse Gefahr in sich birgt. Denn sofort wenn ich mal einen tollen Sonnenuntergang sah, habe ich automatisch die Kamera gezückt. Ich war darauf konzentriert, ein schönes Foto zu machen. Den eigentlichen Moment habe ich dabei gar nicht mehr so bewusst wahrgenommen. So richtig ist mir das aber immer erst im Nachhinein klar geworden.

Was Smartphone und Gedankenkarussell gemeinsam haben

Und das ist etwas, was man durchaus auch auf andere Lebenssituationen übertragen kann. Oft entgeht uns die Besonderheit des Moments, weil wir im Kopf einfach zu beschäftigt sind. Mit Sorgen, Gedanken oder eben dem perfekten Foto. Dadurch sind wir für besondere Momente nicht mehr so richtig offen.

Seitdem mir das bewusst geworden ist, bin ich sehr viel vorsichtiger geworden mit dem Einsatz meiner Kamera. Oft gibt es Augenblicke, in denen ich denke „Oh, jetzt müsstest du mal ein Foto machen.“ Aber dann denke ich mir doch wieder: „Nein, dieser Moment ist einfach zu schön, ich muss ihn einfach so für mich festhalten und voll auf mich wirken lassen.“

Den Moment festhalten

Johannes Oerding hat in seinem Song „Für immer ab jetzt“ in einer Liedzeile großartige Worte dafür gefunden:

„Und mit dem Herz fotografiert 

geht er niemals mehr verloren 

dieser eine, dieser eine Moment“

Mit dem Herzen fotografieren, das habe ich mir für die Zukunft häufiger vorgenommen.

Wie ist das bei dir, wie hältst du besondere Momente für dich fest?

Wie findest du diesen Beitrag? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren?

Ein kleiner Kurs in Liebe und Wohlstand

Lerne die 10 Schritte, mit denen du auf vernünftige Art zu mehr Liebe und Wohlstand kommst.

Im Sommer zu Hause? Dann mache diese Jahreszeit zur besten Zeit deines Lebens → Sommer-Challenge 2019