Stärker werden. Bewusster werden. Dein Leben in die Hand nehmen.

9 Affirmationen, mit denen du dein Selbstvertrauen stärken kannst

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest

Mit Affirmationen kann man sein Denken in ganz unterschiedlichen Themenbereichen beeinflussen. Heute haben wir für dich Affirmations-Kärtchen zum Thema Selbstvertrauen zusammengestellt. Diese Kärtchen kannt du ausschneiden und so immer dabeihaben, um dir zwischendurch die selbstbejahenden Sätze bewusst zu machen.

Wenn du dir aus diesen Affirmationen ein bis drei aussuchst und sie dir jeden Tag über einen Zeitraum von mindestens 30–90 Tagen sagst,

  • machst du dir immer öfter bewusst, dass du dir selbst vertrauen kannst
  • lenkst du deine Aufmerksamkeit immer häufiger darauf, deine eigenen Fähigkeiten wahrzunehmen
  • traust du dir immer öfter zu, etwas zu tun, was du dir vorher nicht zugetraut hast
  • erlaubst du dir öfter, etwas Neues auszuprobieren
  • gewinnst du nach und nach immer mehr Selbstvertrauen

So kannst du dein Selbstvertrauen mit den Affirmations-Kärtchen steigern:

  • Drucke dir die Datei aus (am besten auf einem festeren Karton).
  • Schneide dir die Kärtchen aus.
  • Suche dir ein bis drei Affirmationen aus, die dich besonders ansprechen. Entscheide dich für Sätze, mit denen du dich wohl fühlst, bei denen du das Gefühl hast, dass sie zu dir sprechen.
  • Platziere die Affirmations-Kärtchen dort, wo du möglichst oft über sie stolperst (in deinem Portemonnaie, am Badezimmerspiegel, auf dem Nachttisch, auf deinem Schreibtisch).
  • Und nimm dir 5–10 Mal am Tag Zeit, dir die Affirmationen bewusst (leise oder laut) vorzulesen.
  • Baue dir am besten Erinnerungen für die Beschäftigung mit den Affirmationen ein (Erinnerungsfunktion deines Handys; Kalender; Post-its, die du zum Beispiel an den Spiegel oder den Kühlschrank klebst).
  • Arbeite mit den Affirmationen 30–90 Tage möglichst jeden Tag. Dann kannst du spüren, wie dein Selbstvertrauen wächst.

Die Häufigkeit des Vorlesens und die Anzahl der Affirmationen sind übrigens nur Richtwerte. Jeder Mensch funktioniert ja anders. Manch einem sind drei Affirmationen zu viel, einem anderen sind es zu wenige. Aber als Richtlinie gilt, dass Affirmationen am besten wirken, wenn man mit einigen wenigen Sätzen über einen längeren Zeitraum arbeitet. Dann wirken sie nämlich am stärksten auf unser Denken.

Affirmations-Kärtchen hier herunterladen

Das könnte dich auch interessieren:

6 psychologisch fundierte Techniken, mit denen du dich in einen emotional besseren Zustand bringen kannst.

Ich habe den Notfallkoffer für meine Newsletter-Abonnenten geschrieben. 

Du verstehst … also unten einfach meinen Newsletter bestellen, dann kannst du ihn in wenigen Minuten runterladen.

Ist auch kostenlos.

Du wirst von meinem Newsletter wahrscheinlich schnell süchtig werden. Und wenn nicht, kannst du dich mit einem Klick wieder austragen. 

Seit 20 Jahren richte ich mich nach diesen Prinzipien und …

… lebe so ein erfülltes, fröhliches und selbstbestimmtes Leben, wo ich sein darf, wer ich wirklich bin.

Komm mit auf die Reise in meine Welt und lass mich dir diese Ideen zeigen.